Der Interimstrainer : René Tretschok coacht Hertha

Nach der Entlassung von Michael Skibbe wurde der frühere Hertha-Profi René Tretschok noch damit beauftragt, die Mannschaft des Tabellenfünfzehnten auf das wichtige Heimspiel gegen Borussia Dortmund vorzubereiten.

von

Vor knapp zehn Jahren hat er sein letztes Bundesligaspiel bestritten, für Hertha BSC. Anschließend ließ René Tretschok seine Spielerkarriere austrudeln, ehe er ins Traineramt wechselte. 2009 holte Hertha Tretschok zurück, seitdem ist er als Trainer für das U-19- Team verantwortlich.

Der 43 Jahre alte Tretschok gehört noch zu jener erfolgreichen Spielergeneration, mit der Hertha die Champions League erreichte. Seine erfolgreichste Zeit als Spieler erlebte er allerdings bei Borussia Dortmund – jener Mannschaft also, gegen die er am Samstag mit Hertha sein Debüt als Bundesligatrainer gibt. 1997 gewann der spielintelligente Mittelfeldspieler mit dem BVB die Champions League. Mit einem Tor im Halbfinale gegen Manchester United hatte der gebürtige Wolfener die Dortmunder ins Endspiel geschossen. Zuvor ist er mit Dortmund 1995 und 1996 Deutscher Meister geworden.

Nach der Entlassung von Michael Skibbe wurde Tretschok noch am Sonntag damit beauftragt, die Mannschaft des Tabellenfünfzehnten auf das wichtige Heimspiel vorzubereiten. Als langfristige Lösung kommt er allerdings nicht infrage, da Tretschok nicht die nötige Trainerlizenz besitzt, sondern nur eine Ausnahmegenehmigung. „Wir werden viele taktische Sachen im Training machen“, sagte Tretschok. Ihm gehe es auch darum, innerhalb des Teams neues Selbstbewusstsein über eine verbesserte Kommunikation aufzubauen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben