Sport : Der lange Weg zum Weltmeister

-

Zur Halbzeit der WM sind zehn Goldmedaillen vergeben worden, fünf davon an Deutschland. Bisher kamen 308 000 Zuschauer. In dieser Woche starten die Disziplinen Springen, Westerndressur und Vierspänner-Fahren. Im Springen gibt es vier Prüfungen, bis der Einzel-Weltmeister feststeht. Zeit und Fehler des Zeitspringens am Dienstag werden in Strafpunkte umgerechnet. Mittwoch und Donnerstag absolvieren die Reiter zwei Umläufe im Parcours. Der Mannschafts-Weltmeister steht Donnerstag fest, er errechnet sich aus den Punkten der drei Tage. Samstag starten die 25 besten Einzelreiter, vier kommen ins Finale am Sonntag. Alle Reiter gehen wieder mit null Strafpunkten in den Parcours. Einzel-Weltmeister wird, wer den Parcours erst mit seinem eigenen, dann mit den Pferden der Konkurrenten am besten absolviert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben