Sport : Der Londoner Club FC Fulham ist an Gullit, Cantona und Venables interessiert

Der Londoner Fußballclub FC Fulham hat seinen Stürmer Karl-Heinz Riedle zum vorläufigen Trainer ernannt. Die Entscheidung kam, nachdem der Tabellenzehnte der zweithöchsten englischen Spielklasse am Mittwoch seinen bisherigen Trainer Paul Bracewell entlassen hatte. Der 34-jährige Riedle, der zu Beginn der Saison vom FC Liverpool zu Fulham gewechselt war, wird die Mannschaft am Sonnabend im Londoner Derby gegen Crystal Palace erstmals betreuen.

Nach Spekulationen der englischen Medien gelten der Holländer Ruud Gullit, der Franzose Eric Cantona und Englands ehemaliger Nationaltrainer Terry Venables als Favoriten für die Trainerstelle beim Erstdivisionär FC Fulham, dessen Präsident und Eigentümer der Ägypter Mohammed Al-Fayed ist, dem auch das weltberühmte Londoner Kaufhaus Harrods gehört.

Bracewell hatte das Amt vor einem Jahr übernommen, nachdem Kevin Keegan zurückgetreten war, um sich ganz auf seine Arbeit als englischer Nationaltrainer zu konzentrieren. Nach dem Aufstieg in die erste Division blieb der FC Fulham zwar in den ersten zehn Spielen ohne Niederlage, doch nach der 0:1-Niederlage am letzten Sonntag in Ipswich liegen die ambitionierten Londoner auf dem zehnten Platz, zehn Punkte von einem Play-off-Platz für den Aufstieg in die Premier League entfernt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben