Sport : Der Meister siegt ohne Anspannung

FC BAYERN – BIELEFELD 2:0

München - Im ersten Spiel nach dem 21. Titelgewinn hat der FC Bayern München seinen Fans einen Sieg geschenkt und zugleich die Zitterpartie von Arminia Bielefeld im Abstiegskampf verschärft. Vor den Augen Jürgen Klinsmanns feierte der neue Deutsche Meister am Mittwoch vor 69 000 Zuschauern einen zwar nicht berauschenden, aber ungefährdeten 2:0 (1:0)-Heimsieg. Die Tore erzielten der herausragende Franck Ribéry und Lukas Podolski. Der Bielefelder Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz ist vor den letzten zwei Spieltagen wieder auf einen Punkt geschrumpft.

„Es war ein komisches Spiel, wir hatten nicht mehr die große Anspannung. Das 2:0 geht in Ordnung“, sagte Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld. Nach 25 Minuten hatten die Bayern zweimal Glück: Bei einer Bielefelder Doppel-Chance musste zunächst Zé Roberto nach einem Kopfball von Andre Mijatovic auf der Linie klären, dann traf Markus Bollmann per Kopf nur den Pfosten. Beim direkten Konter erreichte der Befreiungsschlag von Nationalspieler Philipp Lahm Torjäger Luca Toni, der Ribéry gänzend bediente – der Franzose erzielte mit links sein 10. Saisontor. In der fairen Partie blieb Bielefeld zwar sporadisch gefährlich, Podolski traf aber kurz nach der Pause aus 17 Metern zum 2:0. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben