Sport : Der Ochs tritt zu

Leverkusen – Frankfurt 2:1

Leverkusen - Am Ende konnte in Leverkusen doch noch gejubelt werden: Durch ein Elfmetertor von Arturo Vidal besiegte Bayer Leverkusen Eintracht Frankfurt mit 2:1 (1:1) und feierte damit im dritten Heimspiel der Saison den ersten Sieg.

Patrick Ochs sah für ein Foul an Vidal kurz hinter der Strafraumgrenze noch die Gelb-Rote Karte. Zuvor hatten Lars Bender für die Gastgeber und Frankfurts Theofanis Gekas vor 24 400 Zuschauern getroffen. Neben den drei Punkten stand auf Leverkusener Seite vor allem eine Personalie im Mittelpunkt: Nach acht Monaten Verletzungszeit kam Simon Rolfes zum ersten Mal nach einer schweren Knieverletzung überraschend zum Einsatz. „Das war so gar nicht geplant“, verriet Rolfes. Der 28-Jährige wurde zur Halbzeit eingewechselt. Nicht spielen konnten dagegen die verletzten Stefan Kießling, Patrick Helmes, Michael Ballack. Leverkusen waren die Umstellungen anzumerken, richtiger Spielfluss wollte nur selten aufkommen. Frankfurt konnte die Schwäche im Spiel der Gastgeber jedoch nicht nutzen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben