Sport : Der Reifen

-

Die Formel 1 ist eine HighTech-Branche. Bei jedem Rennen dieser Saison beantwortet der Tagesspiegel eine Frage. Heute: Was ist das Besondere an einem Formel-1-Reifen?

Ein Formel-1-Reifen wiegt weniger als fünf Kilogramm. Er hält maximal 120 Kilometer, dann ist seine Lauffläche so stark abgefahren, dass der Reifen keine optimale Haftung mehr besitzt. Die Mischung des Reifengummis gehört zu den ganz großen Geheimnissen der Formel 1. Kein Geheimnis dagegen ist die Tatsache, dass die Reifen vor einem Rennen auf mehr als 85 Grad aufgeheizt werden. Auf diese Weise erreichen sie auf der Strecke möglichst schnell die optimale Temperatur von rund 90 Grad. Dann haftet der Reifen am besten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben