Sport : Der Senior rettet den Sieg

Hannovers Torhüter Sievers hält das 2:1 bei Hansa Rostock fest

NAME

Rostock (dpa). Aufsteiger Hannover 96 hat mit einem schwer erkämpften 2:1 (2:1) bei Hansa Rostock Anschluss an das Mittelfeld der Fußball-Bundesliga gefunden. Mohammadou Idrissou und Fredi Bobic erzielten vor 19 000 Zuschauern die Tore . „Wir haben unseren Aufwärtstrend der letzten Wochen eindrucksvoll fortgesetzt“, freute sich Hannovers Trainer Ralf Rangnick.

Peter Wibran hatte die Mecklenburger, deren Erfolgsserie nach der dritten Heimniederlage beendet ist, bereits nach zehn Minuten in Führung geschossen. „Wir haben es versäumt, das zweite Tor nachzulegen“, befand Hansa-Trainer Armin Veh. Immerhin liegen die Rostocker immer noch auf dem dritten Tabellenrang. Veh sprach von „einer bitteren Niederlage, die uns aber nicht umwirft“.

In einem gutklassigen Spiel erwischten die ohne den gesperrten Regisseur Marcus Lantz angetretenen Gastgeber einen guten Start. Bereits in der ersten Minute hätte Magnus Arvidsson, der erstmals von Beginn an der Seite von Rade Prica stürmte, die Führung erzielen müssen. Aber der glänzende 96-Torhüter Jörg Sievers parierte den Kopfball. Arvidssons Landsmann Peter Wibran sorgte aber nur zehn Minuten später mit einem sehenswerten Direktschuss für die Führung. Danach hätte Hansa sogar die Vorentscheidung erzwingen können, aber Sievers klärte gegen Gerd Wimmer per Fuß.

An den Glanztaten ihres 37-jährigen Seniors richteten sich die Hannoveraner auf und wurden mit dem Ausgleich von Idrissou belohnt, der einen Freistoß von Nebojsa Krupnikovic per Kopf ins Hansa-Tor verlängerte. Der Kameruner war auch an Hannovers Führung beteiligt. Fredi Bobic nahm eine Eingabe von Idrissou direkt und schoss aus 14 Metern unhaltbar ins linke Eck ein.

Danach wogte das Spiel hin und her. Trainer Armin Veh brachte mit Marco Vorbeck und Bachirou Salou zwei neue Stürmer. Doch Hannover rettete den kostbaren Erfolg mit Glück und Geschick über die Zeit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar