DER SPORTGERICHTSHOF : Die letzte Instanz

Der Internationale Sportgerichtshof Cas wurde 1983 gegründet. Das von den olympischen Sportverbänden anerkannte Schiedsgericht soll Streitfragen im Sport klären, um einen Gang vor ein ziviles Gericht zu vermeiden. Ursprünglich eine Abteilung des Internationalen Olympischen Komitees, entwickelte sich der Cas zur eigenständigen Institution; Träger ist heute eine private Stiftung in der Schweiz. Der Cas mit Sitz in Lausanne hat an Bedeutung gewonnen. Verbände wie die Fifa sehen das Gericht mittlerweile als letzte Instanz bei Streitfällen an, auch ungeklärte Rechtsfragen mit der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada werden hier geklärt. Während Olympischer Spiele richtet der CAS ein Gericht im Austragungsort ein. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben