Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Valencia ist Meister in Spanien

Der FC Valencia ist zum fünften Mal in seiner Vereinsgeschichte Fußball-Meister in Spanien geworden und hat Rekord-Champion Real Madrid zu dessen 100-jährigem Bestehen eine weitere bittere Enttäuschung beschert. Valencia gewann beim FC Malaga 2:0 (2:0) und liegt vor dem 38. und letzten Spieltag mit sechs Punkten uneinholbar vor Real. Valencia feierte damit die erste Meisterschaft seit 31 Jahren, als die lebende Legende Alfredo Di Stefano den Klub als Trainer zum Titel führte.

Becker holt Weltcup der Reiter

Otto Becker gelang in Leipzig mit dem Sieg im Weltcup-Finale der größte Einzelerfolg seiner Karriere. Der 43-Jährige behielt in den letzten zwei Umläufen die Nerven und setzte sich mit seinem Hengst Cento durch. Becker gelang damit der zweite Sieg eines deutschen Reiters bei der inoffiziellen Hallen-WM und ließ Ludger Beerbaum (Riesenbeck), den Sieger von 1993, sowie den dreimaligen Gewinner Rodrigo Pessoa (Brasilien) hinter sich. Der dreimalige Deutsche Meister und Mannschafts-Olympiasieger von Sydney kassierte rund 90 000 Euro.

Istaf braucht 2 Millionen Dollar

Das Internationale Stadionfest in Berlin (Istaf), das größte deutsche Leichtathletik-Meeting, muss beim Weltverband 2 Millionen Dollar hinterlegen, sonst verliert es 2003 seinen Status als Golden-League-Wettbewerb. Das Geld muss schon bei der Bewerbung um den Golden-League-Status überwiesen werden, das erklärte der Weltverband am Wochenende in Brüssel bei einem Treffen von Meeting-Veranstaltern. Die neuen Gesellschafter der Istaf GmbH haben aber auch noch Athletengagen von 300 0000 Euro aus dem Istaf 2001 zu bezahlen.

Jenkner wird Dritter in Jerez

Steve Jenkner hat beim dritten Lauf zur Motorrad-WM in Jerez überrascht und erreicht im 78. Grand Prix seiner Karriere zum dritten Mal einen Platz auf dem Siegerpodest. Der 25 Jahre alte Aprilia-Pilot aus Hohenstein-Ernstthal wurde in der Klasse bis 125 ccm hinter Lucio Checchinello (Italien) und Arnaud Vincent (Frankreich) Dritter. Von Position fünf aus erwischte Jenkner einen guten Start und fuhr auf Platz drei vor. Von der sechsten bis zur zwölften Runde führte der Sachse das Rennen an, ehe er nach einem Rempler zurückfiel.

Audi dominiert im Regen

Der Franzose Laurent Aiello gewann beim 2. Lauf zum Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) bei widrigen Witterungsbedingungen das Qualifikations- und das Hauptrennen. Der Audi-Pilot baute durch seinen 3. Saisonsieg seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus und führt nun souverän mit 25 Punkten vor seinem Markenkollegen Mattias Ekström (9) und Titelverteidiger Bernd Schneider (7). Der Berliner Stefan Mücke erreichte im Mercedes den elften Rang.

Illbruck segelt auf Siegkurs

Der Gesamtsieg im Volvo Ocean Race rückt für das Team der Leverkusener Yacht Illbruck in greifbare Nähe: US-Skipper John Kostecki und seine Crew führen die Flotte auch auf der siebten der insgesamt neun Etappen rund um die Welt souverän an. Rund tausend Seemeilen vor Zieldurchgang im Hafen von La Rochelle (Frankreich) hat die Yacht 24 Seemeilen Vorsprung vor Tyco (Bermudas). Die im Gesamtklassement zweitplatzierte Assa Abloy (Schweden) ist in der laufenden Etappe auf Rang drei zurückgefallen.

Anand gewinnt Euro-Turnier

Der indische Großmeister Viswanathan Anand hat das mit 500 000 Euro dotierte Schachturnier der Weltelite in Prag gewonnen. Im Finale setzte sich der frühere Weltmeister 1,5:0,5 gegen Anatoli Karpow (Russland) durch. Anand gewann am Samstag das erste Match mit den weißen Steinen. In der zweiten Begegnung verteidigte er den Vorsprung mit einem Remis. Karpow willigte am Sonntag nach 34 Zügen in die Punkteteilung ein. An dem Turnier im K.-o.-System hatten 32 Großmeister teilgenommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben