Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Skandal vor dem Turnfest

Das 31. Deutsche Turnfest wird fünf Tage vor Beginn von einem Skandal erschüttert. Der Chef des Organisationskomitees, Volker Mattausch, ist mit sofortiger Wirkung beurlaubt worden, nachdem die Tageszeitung „Die Welt“ von seiner Geheimdienst-Tätigkeit für die Nationale Volksarmee (NVA) berichtet hatte. Mattausch räumte ein, als NVA-Reserveoffizier drei oder vier Mal im westlichen Ausland Aufträge erfüllt zu haben. Dabei sollte er Kontakte zu Soldaten knüpfen, um sie anzuwerben.

Walerij Lobanowski ist tot

Walerij Lobanowski ist tot. Er starb im Alter von 63 Jahren an den Folgen einer Gehirnoperation, der er sich am Samstag hatte unterziehen müssen. Lobanowski, , der seit Jahren unter Herzproblemen litt und mehrere Operationen hinter sich hatte, war am Dienstag nach dem Meisterschaftsspiel seines Klubs Dynamo Kiew mit akuten Herzproblemen ins Hospital eingeliefert worden. Sein Amt als Trainer der ukrainischen Nationalmannschaft hatte Lobanowski 2001 nach dem Aus in den Playoffs der WM-Qualifikation gegen Deutschland beendet.

Marcelinhos Tore zum 2:1

Der Brasilianer Marcelinho hat dem Fußball-Bundesligisten Hertha BSC in einem Freundschaftsspiel bei der Nationalelf der Malediven einen 2:1 (1:1)-Sieg gesichert. Vor 12 500 Zuschauern in der Hauptstadt Male erzielte der Südamerikaner beide Treffer für Hertha. Am Donnerstag bestreiten die Berliner auf der Insel im Indischen Ozean ein weiteres Spiel gegen eine Regionalauswahl.

Köln im Finale gegen Alba

Rhein Energy Cologne hat das Endspiel um die deutsche Basketballmeisterschaft erreicht. Die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic bezwang im vierten Play-off-Halbfinale der Serie „best of five“ die Telekom Baskets Bonn mit 84:77 (40:40) und schaffte somit nach 3:1-Siegen gegen den Vorjahresfinalisten im ersten Bundesligajahr das Endspiel. Gegner ist mit Alba Berlin der Meister der vergangenen Jahre. Das erste Spiel um den Titel findet am Samstag in Köln statt.

Baumann verzichtet auf Klage

Dieter Baumann wird auf seine angekündigte Berufungsklage gegen den Leichtathletik-Weltverband (IAAF) verzichten. „Ich werde nicht in die Berufung gehen. Ich habe mit dem heutigen Tag einen Schlussstrich gezogen“, sagte der 37-Jährige der „Augsburger Allgemeinen“. Baumann war im Herbst 1999 zweimal positiv auf eine Muskelaufbausubstanz getestet und daraufhin gesperrt worden, beteuerte aber seine Unschuld.

Gross bis 2007 bei den Capitals

Die Berlin Capitals haben nach dem Abstieg in die Zweite Eishockey-Bundesliga den Vertrag mit ihrem Kapitän Pavel Gross verlängert – und zwar nicht, wie in der Branche üblich, um ein oder zwei Jahre, sondern bis zur Saison 2006/2007. Gross hatte in den vergangenen zwei Spielzeiten verletzungsbedingt nur 32 von 132 möglichen Saisonspielen mitgemacht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar