Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Vorwürfe gegen Blatter verstärkt

Die Vorwürfe gegen den Fifa-Präsidenten Joseph Blatter, er verschleiere die wirtschaftliche Situation seiner Organisation, sind verstärkt worden. Nach Informationen des „Handelsblatts“ hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG den Jahresabschluss des Verbandes für 2001 nur mit Einschränkung testiert. Die Prüfer weisen darauf hin, dass der Abschluss 2001 Erträge in Höhe von 150 Millionen Mark aus Marketingverträgen enthält, die derzeit noch gar nicht abgeschlossen sind. Die daraus erwarteten Einnahmen hat sich die Fifa vorfinanzieren lassen. Trotz aller Vorwürfe kann Blatter bei den Präsidentschaftswahlen am 29. Mai mit dem geschlossenen Votum Südamerikas rechnen.

Abschied von Lobanowski

In der Ukraine haben zehntausende Fußballfans Abschied von Walerij Lobanowski genommen. Im Kiewer Olympiastadion zogen sie an dem aufgebahrten Leichnam des erfolgreichen Trainers vorbei. Die Arena war zuvor in Lobanowski-Stadion umbenannt worden. Der Präsident der Ukraine, Leonid Kutschma, ernannte Lobanowski posthum zum „Helden der Ukraine“. Lobanowski war am Montag 63-jährig verstorben.

Nordhorn erhält Lizenz

Die Handballer der HSG Nordhorn erhalten nun doch die Bundesliga-Lizenz. Zehn Tage nach der Verweigerung duch den Ligaausschuss der Handball-Bundesliga-Vereinigung Männer (HBVM) erhielt der Spitzenreiter in zweiter Instanz die Spielgenehmigung für die neue Saison mit Auflagen.

Moskitos in der Regionalliga

Die Moskitos Essen planen für die Saison 2003/2004 die Rückkehr in die Deutsche Eishockey-Liga (DEL), gehen aber in der kommenden Spielzeit in der Regionalliga Nordrhein-Westfalen an den Start. Trotz sportlichen Klassenerhalts werde es nicht möglich sein, in der kommenden Saison in der DEL zu spielen. Der Klageweg gegen den Lizenzentzug stelle sich zeitlich als zu lang dar.

Turnfest-Galas mit Notfallplan

Das 31. Deutsche Turnfest in Leipzig kann nur mit Hilfe eines Notfallplans ohne Einschränkungen stattfinden. Die Galas am 23. und 24. Mai werden „trotz aller Probleme, die wir haben“ wie geplant über die Bühne gehen, erklärte Leipzigs Bürgermeister Peter Kaminski bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz in der Messestadt. Stunden zuvor hatte die Holzmann AG wegen angeblich ausstehender Zahlungen die Arbeiten am Leipziger Zentralstadion eingestellt.

KOMMEN UND GEHEN

Frings-Transfer auf der Kippe

Der Wechsel von Nationalspieler Torsten Frings vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen zu Borussia Dortmund droht zu scheitern. Die Dortmunder boten 7,29 Millionen Euro, Werder beharrt auf 10 Millionen.

Reimann trainiert Frankfurt

Willi Reimann wird neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten Eintracht Frankfurt. Nach langem Suchen einigte sich der neue Investor und Vorstandsvorsitzende der Fußball AG, Gábor Várszegi, mit dem derzeit arbeitslosen Reimann auf eine Zusammenarbeit. Als Bundesliga-Trainer betreute Reimann bisher den Hamburger SV und VfL Wolfsburg.

BERLINER SPORT

Zwei Tore von Marcelinho

Der Brasilianer Marcelinho hat den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC in einem Freundschaftsspiel bei der Nationalelf der Malediven einen 2:0 (2:0)-Sieg beschert. Vor 12 500 Zuschauern in der Hauptstadt Male erzielte der Südamerikaner in der 7. und 9. Minute die Treffer für die Berliner.

Union machte Verlust

Der 1. FC Union schloss das Geschäftsjahr 2001, das bis zum 30. Juni lief, mit einem Verlust von 3,74 Millionen DM ab. Ohne den Einzug in das DFB-Pokalfinale hätte der Verlust acht Millionen DM betragen. Dies gab der Fußball-Zweitligist gestern während der Mitgliederversammlung im FEZ Wuhlheide bekannt. Das Defizit ist aber abgesichert durch langfristige Darlehen der Sportwelt. Bezüglich der Modernisierung der Alten Försterei hat Union-Präsident Heiner Bertram mit Sportsenator Klaus Böger vereinbart, ab August Gespräche auf Senatsebene zu führen. Bertram verkündete zudem eine kühne Vision: So soll Union im Jahr 2004 10000 Mitglieder haben. Zurzeit sind es 3375.

Politze wechselt nach Spandau

Marc Politze wechselt für die kommende Saison von Waspo Hannover zum Deutschen Wasserball-Meister Spandau 04. Mit der Verpflichtung des 24 Jahre alten Torschützenkönigs der Bundesliga und „Wasserballer des Jahres“ wollen die Berliner einen wichtigen Schritt in Richtung Endrunde der Champions League machen.

Capitals holen Jörg Handrick

Eishockey-Zweitligist Berlin Capitals hat Stürmer Jörg Handrick verpflichtet. Der in Weißwasser geborene 33-Jährige, der zuletzt bei den München Barons spielte, unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben