Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FERNOST SO NAH

Merk erhofft weiteren Einsatz

Schiedsrichter Markus Merk hat doch noch Hoffnung auf einen dritten WM–Einsatz. Bisher mussten die Schiedsrichter der im Viertelfinale beteiligten Teams nach dem Achtelfinale abreisen. Volker Roth, Mitglied der Schiedsrichter-Kommission des Weltverbandes Fifa, hat Merk eine Verlängerung seines Aufenthalts bereits in Aussicht gestellt.

Pinto suspendiert

Der Portugiese Joao Pinto ist nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Südkorea vom Weltverband Fifa suspendiert worden. Die Suspendierung gilt für alle nationalen und internationalen Spiele so lange, bis die Disziplinarkommission der Fifa eine endgültige Entscheidung getroffen hat. Laut Schiedsrichter Angel Sanchez soll Pinto ihn mit einem Faustschlag in den Magen attackiert haben.

Figo entlastet

Der südkoreanische Spieler Lee Young- pyo hat alle Spekulationen über einen Manipulationsversuch von Portugals Star Luis Figo beendet. Einige Tageszeitungen hatten den Verdacht geäußert, der Spielmacher von Real Madrid habe dem Südkoreaner in der Halbzeit des letzten Vorrundenspiels zu einem Unentschieden „überreden“ wollen, das beiden Ländern weitergeholfen hätte.

Sloweniens Coach hört auf

Srecko Katanec ist nach dem verpassten Achtelfinale bei der WM als Trainer der slowenischen Nationalelf zurückgetreten. Obwohl der Verband signalisiert hatte, ihn halten zu wollen, erklärte er seinen Rücktritt.

Südkoreanischer Fan gestorben

Ein 20 Jahre alter Südkoreaner ist während des 2:1-Achtelfinalsieges seines Landes gegen Italien gestorben. Der Fan erlitt vor dem Fernseher eine Herzattacke, nachdem Seol Ki-Hyeon den Ausgleich erzielt hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben