Sport : Der Tagesspiegel

NAME

Navratilova ausgeschieden

Die Rückkehr von Martina Navratilova als Einzelspielerin währte nur zwei Spiele. Nach ihrem Sieg über die Russin Tatjana Panowa schied die 45-Jährige beim WTA-Turnier in Eastbourne im Achtelfinale aus. Navratilova unterlag der 26 Jahre jüngeren Slowakin Daniela Hantuchova 6:2, 2:6, 2:6.

Cashs Enthüllungen

Der ehemalige Wimbledonsieger Pat Cash hat in seinem Buch „Uncovered“ bisher unbekannte Details enthüllt. „Das Rauchen von Marihuana war zu dieser Zeit unter Tennisspielern alltäglich“, schrieb der 37-Jährige. Bei seinem ersten Wimbledon-Auftritt habe er jede Nacht Marihuana geraucht. Nach seiner Karriere sei er kokainabhängig gewesen.

Juskowiak nach Cottbus

Der Wechsel des polnischen Stürmers Andrzej Juskowiak von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg zu Ligakonkurrent Energie Cottbus ist perfekt. Die Transfers des Ungarn Zsolt Löw und des Tschechen Robert Vagner von Ujpest Budapest sind dagegen immer noch nicht hundertprozentig sicher.

Minardi vor Rettung

Für das finanziell angeschlagene Formel-1-Team Minardi ist Rettung in Sicht. Der Automobil-Weltverband Fia soll Bernie Ecclestones Firma Formula One Management angewiesen haben, 13 Millionen Euro an Fernsehgeldern an den Rennstall auszuzahlen, die eigentlich dem in Konkurs gegangenen Prost-Team zugestanden hätten. Das Geld, auf das auch der britische Geschäftsmann Charles Nickerson Ansprüche erhoben hatte, würde Minardi helfen, in diesem Jahr finanziell über die Runden zu kommen.

Schiphorst weiter Präsident

Bernd Schiphorst bleibt für weitere drei Jahre Präsident des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Der Aufsichtsrat hat das vierköpfige Präsidium des Vereins im Amt bestätigt.

Reitturnier bleibt im Weltcup

Das Reitturnier in Berlin behält in der kommenden Saison nun doch seinen Status als Weltcup der Springreiter. Das bestätigte der Weltcup-Direktor Max Ammann. Nachdem das Weltcup-Komitee im Mai Berlin gestrichen hatte, revidierte jetzt das Präsidium der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) diese Entscheidung. Mit Berlin, Leipzig und Dortmund gibt es in der Saison 2002/2003 drei deutsche Weltcup-Turniere. In der Saison 2003/2004 soll Berlin dann jedoch endgültig gestrichen werden. Denn dann soll die Reduzierung der Weltcup-Stationen in Westeuropa durchgesetzt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar