Sport : Der Tagesspiegel

NAME

Vor jedem Spiel der Südkoreaner wird im Stadion eine überdimensionale Nationalflagge entrollt, die Tae Geuk Ki. Für das europäische Auge ist sie bunt, für die Koreaner symbolisiert sie eine Lebensphilosophie. Die zwei ineinander verschlungenen Tropfen symbolisieren Yin und Yang, die im Taoismus für die polarisierenden Urkräfte stehen. Yin (blau) steht für Schatten, Passivität, Kälte oder Weiblichkeit, Yang (rot) für Licht, Aktivität, Wärme oder Männlichkeit. Beide Kräfte sind in ständiger Bewegung. Das im Kreis symbolisierte Werden wird eingerahmt von vier Triagrammen. Die jeweils aus drei Linien bestehenden Balken basieren auf dem chinesischen Weisheitsbuch I Ging. Sie stehen für Himmel, Erde, Feuer und Wasser. Der weiße Hintergrund soll die Reinheit und Friedfertigkeit des koreanischen Volkes symbolisieren. og/Foto: dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben