Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Juve will Ghaddafis Sohn

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin will den Sohn des libyschen Revolutionsführers Muammar al-Ghaddafi in seinen Vorstand holen. Ein entsprechendes Schreiben richtete Juve-Ehrenpräsident Umberto Agnelli an Al Saadi al-Ghaddafi, der bereits einen 5,31-prozentigen Anteil des Vereins hält. Agnelli teilte Ghaddafi in dem Schreiben mit, dass der Verein künftig sein enormes wirtschaftliches Potenzial ausschöpfen und sich in ein „Unterhaltungs-Unternehmen“ verwandeln möchte. Dazu sei Ghaddafi genau der richtige Partner.

Olympiasieger vorn

Canadier-Olympiasieger Andreas Dittmer und der Viererkajak der Herren haben beim Kanurennsport-Weltcup in Duisburg über 1000 Meter gesiegt. Dittmer verteidigte mit Rang eins vor dem Olympiazweiten Maxim Opalew (Russland) und Martin Doktor (Tschechien) seine Führung im Gesamtweltcup. Der Viererkajak mit dem Magdeburger Andreas Ihle als Schlagmann behauptete sich knapp vor Weißrussland und Russland.

Jens Fiedler holt Gold

Gold und Silber haben die deutschen Bahnradsportler zum Auftakt des Weltcups in Cali (Kolumbien) geholt. Sprint-Olympiasieger Jens Fiedler gewann den Keirinwettbewerb vor Vizeweltmeister Laurent Gane (Frankreich) und Peter Bazalik (Slowakei). In der 4000-m-Einzelverfolgung belegte Stefan Steinweg (Böhl-Iggelheim) Platz zwei.

Lahme/Müsch nur Vierte

Das Hamburger Duo Katrin Petzold/Silke Schmitt hat auf Sylt das Masters im Beachvolleyball gewonnen. Im Finale besiegten die Hamburgerinnen das Paar Ines Pianka/Tonya Williams (Hamm) 21:18, 21:17. Im Spiel um Platz drei setzten sich Geeske Bank/Martina Stein aus Kiel 21:18, 21:18 gegen Susanne Lahme/Danja Müsch (Italien/Wilhelmshöhe) durch.

Weltklasse trotz Windböen

Windböen verhinderten zum Auftakt der US-Leichtathletik-Meisterschaften in Palo Alto Weltklasseleistungen – mit einer Ausnahme: Savante Stringfellow sprang 8,52 m weit und verbesserte seine eigene Jahresweltbestleistung von 8,49 m um 3 cm.

BERLINER SPORT

BHC siegt souverän

Die Hockey-Spielerinnen des Berliner HC haben zum Rückrundenstart ihren zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga-Gruppe Süd gefestigt. Am achten Spieltag besiegten sie den Tabellenvierten TSV Mannheim 46 mit 5:1 (0:0). Nach schwacher erster Halbzeit erzielten Eileen Hoffmann (2), Natascha Keller Franziska Stern und Lea Loitsch die Tore.

0 Kommentare

Neuester Kommentar