Sport : Der Tagesspiegel

NAME

TRAININGSLAGER

Bei den Fußball-Bundesligisten haben die Vorbereitungen auf die neue Saison begonnen. Bis zum Auftakt der Hinrunde am 9. August fassen wir täglich die Neuigkeiten in dieser Rubrik zusammen.

Borussia Dortmund: Beim 2:0-Testspielsieg des Deutschen Meisters beim Oberligisten Sachsen Leipzig erlitt der Brasilianer Ewerthon eine Knöchelverletzung und musste vom Platz getragen werden. Ewerthon droht auch für den Saisonauftakt am 9. August gegen Hertha BSC auszufallen. Die Treffer in Leipzig erzielten vor 10 000 Zuschauern Nationalspieler Jörg Heinrich und Vertragsamateur Amos Sasy.

Borussia Mönchengladbach: Andere holen Brasilianer, die grenznah angesiedelten Gladbacher sehen sich lieber in der Nachbarschaft um. Nach Stephan Sassin und Peter van Houdt könnte nun der dritte Belgier zur Borussia stoßen. Der Klub steht vor der Verpflichtung von Joris van Hout. Es besteht ein ernsthaftes Interesse an dem 25 Jahre alten Allrounder des RSC Anderlecht. Van Hout soll nicht ausgeliehen, sondern für drei Jahre verpflichtet werden. Die Ablösesumme beträgt etwa 500 000 Euro und könnte in Staffelzahlungen erfolgen. Der gelernte Stürmer absolvierte in der abgelaufenen Saison unter anderem drei Champions-League-Spiele für Anderlecht und war zuvor bester Torschütze beim KV Mechelen.

Hannover 96: Der Aufsteiger präsentiert sich weiter in guter Frühform. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick gewann in Hannover ein so genanntes Blitz-Turnier mit vier Mannschaften. Die Niedersachsen besiegten im Finale den tschechischen Meister Slovan Liberec durch einen Treffer von Julian de Guzman mit 1:0. Zuvor hatte Hannover im Halbfinale den Nord-Regionalligisten VfL Osnabrück mit 2:1 bezwungen. Liberec, Ex-Klub von 96-Neuzugang Jiri Stajner, war durch einen 2:0-Sieg gegen Turnier-Ausrichter Arminia Hannover ins Finale eingezogen. Das Spiel um Platz drei entschied schließlich Osnabrück durch einen 1:0-Sieg gegen die Gastgeber für sich. Die Spiele gingen jeweils über 45 Minuten.

1. FC Kaiserslautern: Christian Timm hat das Trainingslager im österreichischen Seefeld mit einer Muskelverhärtung im Oberschenkel abbrechen müssen. Der 23 Jahre alte Zugang, der bereits in der vergangenen Saison auf Grund hartnäckiger Rückenprobleme nur sporadisch beim Absteiger 1. FC Köln zum Einsatz gekommen war, reiste zur Behandlung zu Physiotherapeut Klaus Eder.

Energie Cottbus: Unmittelbar vor dem Beginn des Trainingslagers in Lindabrunn hat das Hickhack um Mittelfeldspieler Otto Vincze ein Ende gefunden. Der Ungar, der eigentlich noch einen Vertrag bis 2003 besaß, hat sich gegen Zahlung einer Abfindung zur Auflösung des Vertrags bereit erklärt. Vincze war im Mai 2001 von Waldhof Mannheim zu den Cottbusern gewechselt, hatte aber nie den Durchbruch geschafft. Sein Nationalmannschafts-Kollege Janos Matyus, dessen Vertrag in Cottbus nicht verlängert worden war, hat mit dem AC Perugia inzwischen einen neuen Verein gefunden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben