Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Ermittlungen gegen Bach

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat „Ermittlungen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung gegen 14 Personen aufgenommen“, darunter auch gegen IOC-Vizepräsident Thomas Bach und Emil Beck, den früheren Fecht-Bundestrainer. Grund sei die private Nutzung von Autos des Sponsors Daimler-Chrysler ohne die entsprechende Ausgleichszahlung von Steuern, berichtet die „Stuttgarter Zeitung“. Diesen Vorwurf hat Bach zurückgewiesen. Er habe den geldwerten Vorteil stets korrekt versteuert.

Champcar-Rennen abgesagt

Der für September geplante Lauf der Champcar-Serie auf dem insolventen Lausitzring findet nicht statt. Die Durchführung sei aus finanziellen Gründen nicht vertretbar, sagte der Insolvenzverwalter Udo Feser. Die Aufrechterhaltung des Betriebs der Anlage und die Sicherung der Arbeitsplätze habe Priorität vor dem Festhalten an einer einzelnen Veranstaltung (siehe auch Seite 16).

Arrows bezahlt Motorenrechnung

Die Teilnahme seines finanziell angeschlagenen Arrows-Teams am Großen Preis von Frankreich am Sonntag ist offenbar noch nicht gesichert. Britischen Medienberichten zufolge hat Arrows zwar die nächste fällige Rate für seine Motoren bezahlt, doch müssten weitere ausstehende Summen beglichen werden, um am Freitag pünktlich mit dem Training beginnen zu können, berichtet der Internetdienst „autosport.com“.

Murdoch verlässt Nürnberg

Chefcoach Bob Murdoch hat die Nürnberg Ice Tigers verlassen. Am vergangenen Freitag hätten sich der 55-jährige Kanadier und der Klub der Deutschen Eishockey-Liga „in beiderseitigem Einvernehmen und in freundschaftlicher Atmosphäre“ getrennt. Murdoch trainierte Nürnberg seit Dezember 1999. Anfang nächster Woche soll die Entscheidung über Murdochs Nachfolge fallen.

Damenturnier zu verkaufen

Das seit 1987 am Hamburger Rothenbaum ausgetragene Damen-Tennisturnier wird verkauft. Der finanziell angeschlagene Deutsche Tennis Bund (DTB) muss sich von einer seiner drei Großveranstaltungen trennen. „Die Kosten laufen uns davon“, sagte DTB-Präsident Georg von Waldenfels. Ein Käufer für das Turnier sei noch nicht gefunden worden, hieß es.

Einwanderungsverbot in Italien

Italiens Fußballverband sperrt Profis aus Nicht-EU-Ländern zukünftig aus. Die Klubs der Serie A und B dürfen bis 31. August nur noch einen nicht-europäischen Spieler unter Vertrag nehmen. Danach ist es verboten, Spieler aus Nicht-EU-Ländern einzustellen.

Benefizturnier bei Union

Anfang September findet im Stadion an der Alten Försterei ein Benefiz-Turnier zugunsten der Opfer des Terror-Anschlags vom 11. September 2001 statt. Teilnehmen werden neben dem American Football- Team Berlin Thunder auch die Fußball-Bundesligisten Schalke 04 und Hertha BSC sowie der Zweitligist 1. FC Union.

Motorrad-WM in China

Die Motorrad-Weltmeisterschaft wird zukünftig auch in China Station machen. Am Mittwoch wurde ein entsprechender Vertrag mit Laufzeit bis 2010 unterzeichnet. Dieser sieht die jährliche Durchführung eines Grand Prix auf dem „Great Wall Circuit“ der Stadt Yangqing in unmittelbarer Nähe der Chinesischen Mauer vor. Das Rennen soll erstmals im Jahre 2004 ausgetragen werden.

TRAININGSLAGER

1. FC Kaiserslautern: Christian Timm kann schon in der kommenden Woche wieder ins Training des 1. FC Kaiserslautern einsteigen. Der Neuzugang vom 1. FC Köln hatte am Montag das Trainingslager der Pfälzer in Seefeld wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel abbrechen müssen. Eine Untersuchung bei Physiotherapeut Klaus Eder ergab, dass die Verletzung in keinem Zusammenhang mit Timms alten Hüftproblemen steht.

Bayer Leverkusen: Vielleicht beruhigt es Klaus Toppmöller, dass er nicht alleine zahlen muss. Der Leverkusener Trainer war vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt worden, weil er im Pokalfinale auf die Tribüne geschickt werden musste. Doch Toppmöller ist nicht der einzige, der Geld an den DFB überweisen muss. Der ehemalige Schalker Trainer Huub Stevens muss genauso viel zahlen, auch er war im Pokalfinale des Feldes verwiesen worden.

Schalke 04: Nun geht es auch bei Schalke 04 los. 20 Profis nahm der Pokalsieger ins Trainingslager nach Herzogenaurach mit. Nationalspieler Gerald Asamoah wird nach seinem verlängerten Urlaub nach der WM am kommenden Montag nachreisen. Der am rechten Oberschenkel operierte Emile Mpenza stößt erst am Ende des Trainingslagers zur Mannschaft.

FC Bayern München: Nun ist es offiziell. Der FC Bayern München startet mit nur drei Stürmern in die neue Saison. Nach der Verletzung von Roque Santa Cruz, der für zwei Monate ausfällt, bleiben Trainer Ottmar Hitzfeld nur noch Giovane Elber, Claudio Pizzaro und Alexander Zickler. Dennoch ändert sich nichts an der Meinung der Bayern in Sachen Carsten Jancker. Der Stürmer muss gehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben