Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Jenkner nur Trainings-Siebter

Steve Jenkner aus Hohenstein-Ernstthal startet beim Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring in der Klasse bis 125 ccm nur von Platz sieben aus. Jenkner verbesserte sich auf seinem Heim-Kurs zwar gegenüber dem ersten Training am Freitag um fast eine Sekunde auf 1:29,770 Minuten, büßte jedoch am zweiten Trainingstag dennoch vier Plätze ein. Glück im Unglück hatte der zweimalige Vize-Weltmeister Ralf Waldmann, der in der 250er-Klasse stürzte, aber unverletzt blieb. Ins Rennen gehen wird der 20-malige GP-Sieger von Startposition 14 (1:28,591). In der Klasse MotoGP1 geht der Italiener Valentino Rossi überraschend nur als Sechster ins Rennen.

Krupps Wechsel perfekt

Der Wechsel des früheren deutschen Eishockey-Nationalspielers Uwe Krupp in der nordamerikanischen Profiliga NHL vom Stanley-Cup-Sieger Detroit Red Wings zum NHL-Rivalen Atlanta Trashers ist perfekt. Der 37-jährige Kölner unterzeichnete einen Vertrag für die kommende Saison und setzt seine Karriere überraschend fort. Der NHL-Allstar von 1991 und 1999 wechselt ablösefrei nach Georgia.

Nowitzki greift in die Tasche

Der deutsche Topstar Dirk Nowitzki will in die eigene Tasche greifen, um für die deutsche Nationalmannschaft an der Basketball-WM (29. August bis 8. September) in den USA teilzunehmen. „Ich bin sicher, dass wir eine Vereinbarung finden, was die Versicherungen angeht“, sagte der NBA-Profi von den Dallas Mavericks. Hintergrund ist eine NBA-Forderung, dass die an der WM teilnehmenden Verbände für ihre NBA-Spieler Versicherungen für die Zeit der WM abschließen sollen. Damit sollen die Vereine entlastet werden, falls sich ihre Spieler verletzen.

Wirbel um Frentzen

Der deutsche Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen erhielt gestern Abend überraschend ein Angebot von seinem ehemaligen Chef Eddie Jordan. Frentzen sollte heute beim Großen Preis von Frankreich für den verletzten Giancarlo Fisichella ins Jordan-Cockpit steigen. Fisichella hatte sich beim Training verletzt. Doch Frentzen lehnte auf Anraten seiner Anwälte ab. Er ist noch in Diensten des vor dem Konkurs stehenden Arrows-Teams und wartet dort auf sein Gehalt.

Alonso ersetzt Button bei Renault

Der Spanier Fernando Alonso wird im kommenden Jahr anstelle des Engländers Jenson Button für Renault in der Formel 1 fahren. Das gab Renault-Sportchef Patrick Faure vor dem Großen Preis von Frankreich bekannt. Das zweite Cockpit besetzt wie bisher der Italiener Jarno Trulli. Alonso, der im vorigen Jahr bei Minardi fuhr, war in dieser Saison Testfahrer bei Renault.

Szabo läuft Europarekord

Zwei Europarekorde wurden knapp drei Wochen vor der Leichtathletik-Europameisterschaft in München beim Golden-League-Meeting in Monte Carlo aufgestellt. Die Rumänin Gabriela Szabo lief in 8:21,42 Minuten über 3000 m ebenso kontinentalen Rekord wie der Niederländer Simon Vroemen in 8:06,91 über 3000 m Hindernis. Im 3000-m-Lauf war 5000-m-Olympiasiegerin Szabo 0,22 Sekunden schneller als die Irin Sonja O’Sullivan 1994 in London. Vroemen steigerte die 17 Jahre alte Marke des Franzosen Joseph Mahmoud um 0,71 Sekunden. Sieger wurde in 7:58,09 Marokkos Weltrekordler Brahim Boulami vor Stephen Cherono (Kenia/7:58,10).

Langstreckler Mourhit gedopt

Die Leichtathletik hat 18 Tage vor der EM in München einen weiteren Dopingfall. Der belgische Langstrecken-Europarekordler Mohammed Mourhit ist des Epo-Dopings überführt worden. Der 31 Jahre alte, geborene Marokkaner wurde bei einer Trainingskontrolle in A- und B-Probe positiv auf Erythropoietin (Epo) getestet. Dem WM-Dritten von 1999 in Sevilla über 5000 m droht eine zweijährige Sperre.

EM-Gold im Canadier

Canadier-Olympiasieger Andreas Dittmer hat bei der Kanu-EM in Szeged die erste deutsche Goldmedaille gewonnen. Der Neubrandenburger siegte über 1000 Meter. Ex-Weltmeister Lutz Liwowski aus Essen holte im Einerkajak Bronze und qualifizierte sich für die WM Ende August in Sevilla.

Sensation im Volleyball

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen hat beim World Grand Prix ihren dritten Sieg gefeiert. Gegen den Olympia-Dritten Brasilien setzte sich die Deutschen in Manila vor 5000 Zuschauern sensationell 3:0 (25:18, 25:18, 25:22) durch. Damit ist der Einzug in die Finalrunde in Hongkong ein Stück näher gerückt.

BERLINER SPORT

Fünfkämpfer Walther holt Bronze

Unerwartet Bronze hat Eric Walther bei der WM der Modernen Fünfkämpfer in San Francisco gewonnen. In den Disziplinen Pistolenschießen, Degenfechten, 200 m Schwimmen, Reiten und 3000 m Geländelauf erreichte der 27-jährige 5592 Punkte. Sieger wurde überraschend Michael Sedlecky (Tschechien/5640) vor dem Schweden Eric Johansson (5632). Der Berliner Sebastian Dietz belegte Rang 27.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben