Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Zico unterschreibt in Japan

Brasiliens früherer Fußball-Weltstar Zico hat sein neues Amt als Trainer der japanischen Nationalmannschaft angetreten. Der 49-Jährige unterschrieb am Montag in Tokio einen auf elf Monate befristeten Vertrag, der jährlich bis zur WM 2006 in Deutschland verlängert werden kann.

Keine Lizenz für Volley Cats Berlin

Die Volley Cats Berlin erhalten für die neue Bundesliga-Saison der Frauen keine neue Lizenz. Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) verweigerte die Spielgenehmigung, weil der Wechselantrag der Cats zum SV Eintracht Berlin formale Fehler aufwies. Durch das Aus der Cats gehen in dieser Saison nur neun Vereine an den Start.

Frentzen noch nicht bei Toyota

Formel-1-Fahrer Heinz-Harald Frentzen wird am kommenden Sonntag in Hockenheim nicht in einem Toyota starten. „Wir haben momentan noch keine Entscheidung getroffen und stehen auch nicht in Verhandlungen mit Fahrern, die zuletzt in der Presse mit uns in Verbindung gebracht wurden“, sagte Toyotas Teammanager Ange Pasquali.

Button wechselt zu Honda

Der britische Formel-1-Pilot Jenson Button wird in der kommenden Saison für BAR-Honda fahren. Der Siebtplatzierte der aktuellen Fahrerwertung unterschrieb in London einen Vier-Jahres-Vertrag. Der 22-Jährige wird damit Teamkollege des ehemaligen Weltmeisters Jacques Villeneuve.

Doering neu im Sauerland-Stall

Für den scheidenden Eventmanager Jean-Marcel Nartz hat der Sauerland-Stall den Berliner Hagen Doering verpflichtet. Der 31-jährige Jurist boxte selbst als Amateur und ist Referent des Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Bundesarbeitsministers Norbert Blüm. Er wird für das Sauerland-Team eine wesentliche Bereicherung sein“, sagte Wilfried Sauerland am Montag über den auch als Ring- und Punktrichter aktiven Doering.

Deutsche Staffel ist Weltmeister

Deutschlands Moderne Fünfkämpfer sind zum zweiten Mal Staffel-Weltmeister. Wie 1998 in Mexiko sicherte sich das Trio Eric Walther, Sebastian Dietz (beide Berlin) und Carsten Niederberger (Heidenheim) am Sonntagabend in San Francisco völlig unerwartet den WM-Titel. Mit 5588 Punkten verwies das deutsche Team die Staffeln aus Litauen (5556) und Polen (5516) auf die Plätze zwei und drei.

Titelverteidiger nicht am Start

Die Titelverteidiger in der Ixylon-Klasse sind bei den deutschen Meisterschaften ab Donnerstag auf dem Berliner Müggelsee nicht am Start. „Wir sind selbstständig und können aus beruflichen Gründen nicht in die Hauptstadt kommen“, begründete Jörg Rettig die Absage. Gemeinsam mit seinem Schwager Thomas Ohde vom Sternberger SV hatte er den Titel seit 1998 ohne Unterbrechung gewonnen. 38 Crews nehmen am vom Yachtclub Berlin-Grünau (YCBG) ausgetragenen Titelkampf teil.

TRAININGSLAGER

Am 9. August beginnt die neue Bundesliga-Saison. In dieser Rubrik fassen wir täglich zusammen, was sich bei den Vereinen in der Vorbereitung Neues ergibt.

Borussia Dortmund: Der deutsche Fußball-Meister will seine Stars jetzt zum Gehaltsverzicht bewegen. Am Dienstag reisen Präsident Gerd Niebaum und Schatzmeister Hans-Joachim Watzke ins Trainingslager, um mit den Spielern über Kürzungen zu verhandeln. Kapitän Stefan Reuter kündigte bereits ein Entgegenkommen der Spieler an: „Wenn sich die Einnahme-Situation durch die Kirch-Insolvenz derart verändert, dann ist es legitim, dass dieses Defizit auf die Angestellten umgelegt wird.“

Vfl Bochum: Der iranische Profi Vahid Hashemian ist vom DFB für drei Testspiele gesperrt worden. Der 26-jährige Stürmer vom VfL Bochum war am Samstag in einer Freundschaftspartie vom Platz gestellt worden. Erbost hatte er den Ball einem Schiedsrichter-Assistenten nur Zentimeter am Kopf vorbei geworfen.

Bayer Leverkusen: Vize-Weltmeister Bernd Schneider vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen hat die Spekulationen um einen Wechsel zum spanischen Renommierklub FC Barcelona beendet. „Am Freitag nehme ich das Training auf und dann bin ich zu 100 Prozent bei Bayer“, sagte der Mittelfeldspieler. Die Katalanen hatten für den 28-Jährigen, der bei der WM zu den stärksten deutschen Spielern zählte, angeblich 20 Millionen Euro Ablöse geboten.

Hamburger SV: Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss zum Saisonauftakt am 11. August gegen Hannover 96 auf Mittelfeldspieler Collin Benjamin verzichten. Der zog sich im Training eine Innenbanddehnung im linken Knie zu und fällt drei Wochen aus.

Energie Cottbus: Nun häufen sich die positiven Nachrichten für Cottbus. Beim 2:1 über Denizlispor Kulübü konnte der Bundesligist den ersten Sieg dieser Saison in einem Testspiel erringen. Und es kam noch besser. Mittelfeldspieler Vasile Miriuta feierte nach seiner Achillessehnenreizung ein gelungenes Comeback. Der Ungar hatte die Tore durch Juskowiak und Feldhoff vorbereitet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben