Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

AC Florenz ohne Lizenz

Dem römische Fußball-Traditionsklub AC Florenz ist nach dem sportlichen Abstieg aus der Serie A auch die Lizenz für die kommende Saison in der Serie B entzogen worden. Die Kontrollinstanz des italienischen Fußballverbandes reagierte damit auf die finanziellen Probleme des Vereins.

Krawalle in Stockholm

Bei der Qualifikation zur Fußball-Champions-League zwischen Hammarby IF und Partizan Belgrad 1:1 (1:1) ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Die Polizei musste eingreifen, als schwedische Fans Sicherheitsbeamte angriffen. Zwei Anhänger wurden festgenommen. Der Sieger des Spiels trifft in der nächsten Runde auf Bayern München.

Australier holen Bartkos Rekord

Australien hat im Finale der Commonwealth-Spiele in Manchester den Weltrekord des deutschen Bahnvierers von den Olympischen Spielen in Sydney gebrochen. Graeme Brown, Peter Dawson, Mark Renshaw und Luke Roberts unterboten in der 4000-m-Teamverfolgung in 3:59,583 Minuten die von Guido Fulst, Einzelverfolger-Olympiasieger Robert Bartko (beide Berlin) sowie Daniel Becke (Erfurt) und Jens Lehmann (Gera) aufgestellte Marke von 3:59,781 Minuten.

100-m-Sieger war gedopt

Die Commonwealth-Spiele in Manchester haben durch den Dopingfall um 100-m-Sieger Kim Collins ihren Skandal. Der Sprinter von der Karibik-Insel St. Kitts hatte als Sieger in 9,98 Sekunden überrascht. Bei der Kontrolle wurde das anabole Steroid Salbutamol gefunden. Collins war offenbar wegen Asthma behandelt worden, hatte die Einnahme der Medikamente aber nicht vor den Spielen, sondern erst beim Test erklärt. Ihm droht nun eine zweijährige Sperre.

Jenapharm bestätigt Vorwürfe

Der Geschäftsführer des Pharmaunternehmens Jenapharm Dieter Taubert hat bestätigt, dass sein Betrieb „Testsubstanzen“ für den Forschungsbetrieb des DDR- Sports hergestellt habe. „Alle Arbeiten zu diesem Thema unterlagen einer besonderen Geheimhaltung“, erklärt Taubert.

Romario wechselt zum Nachbarn

Der brasilianische Fußballstar Romario wechselt vom Erstligisten Vasco da Gama zum Lokalrivalen Fluminense Rio de Janeiro. Für den Weltmeister von 1994 ist es bereits das dritte Engagement bei einem der vier Top-Klubs der brasilianischen Metropole.

Union testet Stürmer

Fußball-Zweitligist 1. FC Union testet einen neuen Stürmer. Zum Probetraining kommt heute Uche Igwe. Der 22-Jährige mit deutschem Pass spielte zuletzt bei den Amateuren des VfL Wolfsburg.

TRAININGSLAGER

Am 9. August beginnt die Saison der Ersten Fußball-Bundesliga. In dieser Rubrik fassen wir Neuigkeiten aus den Klubs zusammen.

Bayern München: Trainer Ottmar Hitzfeld reist zum 100-jährigen Jubiliäumsturnier von Real Madrid mit großen Verletzungssorgen. Bei Bayern München muss der Franzose Bixente Lizarazu nach einem Muskelfaserriss zu Hause bleiben, Zugang Zé Roberto fliegt zwar mit, hat seine Adduktoren-Probleme aber noch nicht auskuriert. Zum Auftakt des Jubiläumsturniers in Madrid treffen die Münchner am Samstag auf den AC Mailand.

Schalke 04: Der verletzte Schalker Profi und belgische WM-Star Marc Wilmots hat die Terminplaner der Bundesliga scharf kritisiert. Die Bundesliga starte viel zu früh, der Terminplan sei viel zu eng, die Regenerationszeit zu kurz. „Gerade bei älteren Spielern machen die Körper diesen Wahnsinn nicht mehr mit“, sagte Wilmots dem „Kicker“.

Bayer Leverkusen: Der Brasilianer Franca droht zum Saisonstart auszufallen. Der Zugang vom FC São Paulo, der den Vizemeister 8,5 Millionen Euro kostete, hat sich im Trainingslager eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen. Wie lange Franca ausfällt, ist noch ungewiss. Die Verletzung wird konventionell behandelt. Leverkusen gastiert zum Saisonauftakt am 10. August bei Energie Cottbus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben