Sport : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Real Madrid mit Ronaldo einig?

Bei Champions-League-Sieger Real Madrid bahnt sich offenbar ein Mega-Deal an. Der Klub, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiert, will angeblich den brasilianischen Weltmeister und Superstar Ronaldo verpflichten. Der spanische Radiosenders Cadena Ser meldete, dass Real mit dem WM-Torschützenkönig bereits Einigung über einen Vierjahresvertrag erzielt habe. Es müsse nur noch Ronaldos jetziger Klub Inter Mailand dem Transfer zustimmen. Real Madrid indes dementierte die Meldung.

Fan nach Krawallen gestorben

Ein 26-jähriger Anhänger des schwedischen Erstligisten IFK Göteborg ist in Stockholm an den Folgen schwerer Kopfverletzungen gestorben. Nach einer Auseinandersetzung von etwa 50 Hooligans der beiden Klubs AIK Stockholm und IFK Göteborg war der 26-Jährige am Montag durch Fußtritte und Schläge mit einer Eisenstange schwer verletzt worden und lag seither im Koma.

Haas besiegt Sampras

Thomas Haas hat beim ATP-Turnier in Toronto das Viertelfinale erreicht. Er besiegte als Nummer drei der Setzliste den ehemaligen Weltranglistenersten Pete Sampras (USA) mit 7:6, 3:6, 7:6 und feierte damit seinen dritten Sieg in Folge gegen den siebenmaligen Wimbledon-Champion.

Haftbefehl gegen Olympiasierger

Gegen den früheren russischen Biathlon-Olympiasieger Alexander Tichonow ist Haftbefehl erlassen worden. Der 49-Jährige, der erst vor zwei Monaten zum Vizepräsident des Biathlon-Weltverbandes gewählt worden war,, wird bezichtigt, gemeinsam mit seinem Bruder Viktor den Mord des sibirischen Gouverneurs Aman Tulejew geplant zu haben. Viktor Tichonow wurde bereits zu vier Jahren Haft verurteilt.

Ruderer Weltcup-Gesamtsieger

Der Deutsche Ruderverband (DRV) steht zum sechsten Mal in Serie als Weltcup-Gesamtsieger fest. Die Flotte des DRV erreichte in 12 von 14 olympischen Bootsklassen die Endläufe des Weltcup-Finales in München und kann damit nicht mehr eingeholt werden. Der in dieser Saison weiterhin ungeschlagene Einer-Ruderer Marcel Hacker setzte sich mit einer Länge Vorsprung gegen Weltmeister Olaf Tufte aus Norwegen durch und gilt im Finale heute als Favorit. Bei den Frauen gewann Katrin Rutschow-Stomporowski ihr Halbfinale.

BERLINER SPORT

Union testet gegen Rostock

Eine Woche noch, dann startet der 1. FC Union gegen Mainz 05 in die neue Saison in der Zweiten Fußball-Bundesliga. Und so wird Trainer Georgi Wassilew heute (15.30 Uhr, Alte Försterei) im Test gegen Bundesligist Hansa Rostock schon mal die Spieler auflaufen lassen, die auch die ersten Punkte holen sollen. Beide Torhüter, Beuckert und Wulnikowski, sind leicht angeschlagen, Veit und Kozak werden definitiv noch fehlen. Ob der zum Probetraining gekommene Uche Igwe zum Einsatz kommt, entscheidet Wassilew kurzfristig.

TRAININGSLAGER

Am 9. August beginnt die Saison der Ersten Fußball-Bundesliga. In dieser Rubrik fassen wir Neuigkeiten aus den Klubs zusammen.

Bayer Leverkusen: Trainer Klaus Toppmöller wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag voraussichtlich zu Beginn kommender Woche vorzeitig bis mindestens 2005 verlängern. Ein Diskussionspunkt wird noch das neue Gehalt von Toppmüller sein. Angeblich soll der Bayer-Coach künftig drei Millionen Euro pro Saison verdienen.

Borussia Dortmund: Der Deutsche Meister muss – eine Woche vor dem Bundesligastart gegen Hertha BSC – einen Rückschlag hinnehmen. Torjäger Marcio Amoroso fällt wegen einer Entzündung an der Achillessehne bis zu drei Monate aus. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung bei Nationalmannschafts-Orthopäde Müller-Wohlfahrt.

VfB Stuttgart. Der Klub leiht den brasilianischen Stürmer Adhemar für ein Jahr an dessen ehemaligen Klub Sao Caetano aus. Der Angreifer war Anfang 2001 zum VfB gewechselt. In 39 Bundesliga-Einsätzen erzielte Adhemar neun Tore.

VfL Wolfsburg: Mittelfeldspieler Dietmar Kühbauer wechselt vom VfL Wolfsburg zurück zu seinem Heimatverein SV Mattersburg. Der Österreicher war am Ende der vorigen Saison beim VfL aussortiert worden.

Arminia Bielefeld: Ansgar Brinkmann ist vom Amtsgericht Bielefeld wegen vierfacher Körperletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 36 000 Euro verurteilt worden. Damit wäre der 33-Jährige vorbestraft. Brinkmann will gegen das Urteil Einspruch einlegen. Im November 2001 war der Mittelfeldspieler, der früher für Tennis Borussia spielte, in eine Schlägerei verwickelt gewesen, später folgte eine Handgreiflichkeit gegen einen Wachmann auf einer Eisbahn. In einem dritten Fall wurde Stillschweigen vereinbart. Der Verein hatte Brinkmann abgemahnt, von einer Kündigung aber abgesehen..

Schalke 04: Dem Klub bleibt das Verletzungspech treu. Mittelfeldspieler Niels Oude Kamphuis erlitt beim Ligapokal-Finale gegen Hertha BSC (1:4) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel und fällt aller Voraussicht nach für den Bundesliga-Auftakt in einer Woche gegen den VfL Wolfsburg aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben