Sport : Der Traum des Boxers

-

Rechtzeitig zum zweiten WMKampf in seiner Heimatstadt Berlin hat Sven Ottke seine Memoiren veröffentlicht. „Ich lebe meinen Traum“ heißt das Buch, das in Zusammenarbeit mit Andreas Lorenz entstanden ist. Der Sportjournalist begleitet Ottke seit 1987 und kennt ihn so gut wie kein Zweiter. Auf 215 Seiten bleibt keine Frage offen. Und es wird ein Geheimnis verraten: Sven Ottke, der analog zum ewig 17-jährigen Leimener Boris Becker immer als gebürtiger Spandauer bezeichnet wird, kommt gar nicht aus Spandau, sondern… nein, mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.

Sven Ottke: Ich lebe meinen Traum. Aufgezeichnet von Andreas Lorenz, erschienen im Verlag Wero Press.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben