Sport : Der zehnte Sieg

Die Füchse Berlin gewinnen 26:24 in Lemgo

Dietmar Welle

Lemgo - Trotz eines Rückstands von vier Toren zur Halbzeit haben die Füchse Berlin beim TBV Lemgo ihren zehnten Sieg in der Handball-Bundesliga eingefahren. Vor 3866 Zuschauern in der Lemgoer Lipperlandhalle gewannen die Berliner nach einer starken zweiten Hälfte noch mit 26:24 (11:15).

Die ersten 30 Minuten dominierten die Gastgeber, während das Team von Dagur Sigurdsson überrascht wirkte. Mit Leidenschaft und Begeisterung drängte der TBV die Berliner in die Defensive. Vor allem der zuletzt kritisierte Holger Glandorf, der zur SG Flensburg-Handewitt wechseln will, ließ sich durch einen ersten Fehlwurf nicht irritieren und erzielte bis zur Halbzeit vier Treffer.

Füchse-Keeper Silvio Heinevetter versuchte immer wieder durch energisches Entgegenkommen den Winkel zu verkürzen, legte sich aber auch unnötigerweise durch übertriebene Gestik mit seinen Gegenspielern wie Florian Kehrmann und auch mit dem Publikum an. Der frühere Lemgoer Sven-Sören Christophersen fand nur wenige Lücken im gut stehenden und kämpfenden Abwehrblock der Gastgeber. So war es wenig überraschend, dass Lemgo nicht zuletzt dank einiger schöner Paraden von Torhüter Martin Galia nach dem 0:1 durch Laen durch zwei Tore von Glandorf mit 2:1 in Führung ging und diesen Vorsprung über 8:3, 10:8 bis zum 15:11 zur Pause nicht wieder aus den Händen gab.

Berlins Trainer Dagur Sigurdsson stellte noch in der Schlussphase der ersten Hälfte seine Abwehr um und beorderte Colja Löffler in der Defensive auf die vorgezogene Position gegen Lemgos Halblinken Ferenc Ilyes. Lemgo verschlief den Beginn der zweiten Hälfte – und Berlin drehte auf. Angeführt von Alexander Petersson gelang innerhalb von sechs Minuten die 16:15-Führung. Der Zorn der Heimfans richtete sich in dieser Phase vor allem gegen die etwas unglücklich agierenden Schiedsrichter. Das Spiel blieb eng, erst mit dem 26:24 durch Nincevics Siebenmeter sicherten sich die Füchse den Sieg. Dietmar Welle

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben