Sport : Desolate Eintracht

Frankfurt – Mönchengladbach 1:2

Jürgen HeideD

Frankfurt am Main - Nach dem 0:4 in Leverkusen wollten sich die Frankfurter mit einem Heimsieg gegen Mönchengladbach rehabilitieren, doch gestern verlor die desolate Elf gegen die schwache Borussia 1:2 (0:0). Gladbachs Führung erzielte Frankfurt: Marco Russ schoss eine Hereingabe von Tobias Levels seinem am Boden liegenden Keeper Oka Nikolov ins Gesicht, von wo aus der Ball die Linie überschritt. Dann traf Roel Brouwers per Kopf zum 1:1, sein späteres Handspiel im eigenen Strafraum nutzte Pirmin Schwegler per Elfmeter zum 1:2.

Vor der Pause hatte Juan Arango knapp das Eintracht-Tor verfehlt, Gladbachs Torwart Logan Bailly hatte gegen Ümit Korkmaz pariert und Jean Jaures einen Kopfball auf der Linie geklärt. Später rettete Nikolov gegen Rob Friend, auf der Gegenseite traf Alexander Meier den Pfosten. „Wir haben immer den Blick nach unten“, sagte Frankfurts Manager Heribert Bruchhagen. jh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben