Sport : Deutlich überjenst

Warum der deutsche Kader für die Europameisterschaft so ist, wie er ist

Stefan Hermanns

Marco Bode ist jetzt auch in Faro bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Aber keine Angst: Bode wird nicht mehr spielen. Die Frist für Nachnominierungen ist in dieser Woche abgelaufen. Vielleicht wäre Bode sonst noch ein Kandidat geworden. Der frühere Bremer, der jetzt als Experte fürs Fernsehen arbeitet, verfügt nämlich über etwas, was in Deutschland nur noch sehr selten zu finden ist: einen funktionstüchtigen linken Fuß. Statt Bode hat Teamchef Rudi Völler noch einmal Christian Ziege nominiert, der mit 32 Jahren nur unwesentlich jünger ist und in den letzten beiden Jahren seit dem WM-Finale auch nicht wesentlich mehr Spiele bestritten hat als Bode.

Die Personalie Ziege ist in vielerlei Hinsicht exemplarisch für die Nominierungspraxis des Teamchefs Völler. Ziege steht vor allem für den Hang des Teamchefs, an Bewährtem festzuhalten. Dass Völler daneben längst eine ganze Reihe junger Spieler in seine Mannschaft integriert hat, dass unter den fünfzehn jüngsten Spielern des Turniers drei Deutsche sind, wird leicht übersehen. Vielleicht auch deshalb, weil der Teamchef gerade bei den beiden Nachzüglern Podolski und Schweinsteiger den Eindruck erweckt hat, sich allein dem öffentlichen Druck gebeugt und bei deren Nominierung nicht aus innerer Überzeugung gehandelt zu haben.

Die Nation wird daher vor allem darüber streiten, ob Sebastian Kehl, Fredi Bobic, Christian Ziege wirklich notwendig in Portugal dabei sein müssen. Und ob die Nationalmannschaft mit Jens Lehmann, Jens Nowotny und Jens Jeremies nicht deutlich überjenst ist. Die ganze Diskussion erledigt sich jedoch in dem Moment, in dem man Alternativen benennen soll. Es gibt keinen Spieler, von dem man sagen würde: Wieso hat Völler den denn nicht mitgenommen? Martin Max ist mit seinen 35 Jahren keiner, der die Nationalmannschaft wirklich weiter gebracht hätte. Genauso wenig wäre es Jörg Böhme gewesen oder Frank Fahrenhorst.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben