Sport : Deutsche Bewerbung für Olympia 2016?

-

Turin - Trotz des Scheiterns der Leipziger Bewerbung für die Olympischen Spiele 2012 will sich Deutschland weiterhin um das größte Sportereignis der Welt bewerben. „Die früheste Option wären die Sommerspiele 2016, 2020 oder 2024“, sagte Klaus Steinbach, der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (NOK), der „Stuttgarter Zeitung“. Da die Entscheidung 2012 zu Gunsten Londons gefallen und die Bewerberliste für die Winterspiele 2014 geschlossen ist, „geht es gedanklich für uns erst 2016 wieder los“. Hamburg und Berlin hätten sich als kommende Olympia-Kandidaten „vorsichtig bemerkbar gemacht“, meinte Steinbach. „Das sind die einzigen beiden Metropolen hier zu Lande, die die Mindesteinwohnerzahl von 1,5 Millionen erreichen oder gar überschreiten – was die Untergrenze des IOC ist.“ Eine Entscheidung gebe es indes noch nicht.

Dies gelte auch für künftige Winterspiele, wobei sich aus Sicht des NOK „da in Deutschland nur München in Zusammenarbeit mit Garmisch-Partenkirchen anbieten“ würde. Der NOK-Präsident bekräftigte den hohen Anspruch an die 161-köpfige deutsche Olympia-Mannschaft in Turin. „Unser großer Wunsch ist es, am Ende der Spiele in Turin den ersten Platz zu belegen“, sagte der NOK-Chef. Die Deutschen hätten in fast allen Sportarten Medaillenchancen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben