DEUTSCHE IN DER NHL : Von Kölzig bis Greiss

Der Mannheimer Jochen Hecht (30) spielt seit 1998 in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Vergangenen Herbst wurde er zum Kapitän seiner Mannschaft, den Buffalo Sabres, gewählt und bekam eine Vertragsverlängerung über vier Jahre, die ihm 14,1 Millionen Dollar Gehalt garantiert. Hecht ist nach Basketballstar Dirk Nowitzki und den NHL-Spielern Olaf Kölzig (Washington) und Marco Sturm (Boston) der bestbezahlte deutsche Profi in den USA. In der NHL spielte er zuvor für St. Louis und Buffalo, bis jetzt stand er in der stärksten Eishockeyliga der Welt fast 600-mal auf dem Eis. Neben den drei erfahrenen Deutschen hatten in den vergangenen drei Jahren die Torhüter Thomas Greiss und Dimitri Pätzold sowie Christian Ehrhoff und Marcel Goc ihr NHL-Debüt bei den San José Sharks. Zudem sind Christoph Schubert (Ottawa) und Denis Seidenberg (Carolina) Stammspieler in der NHL. cv

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben