Sport : Deutsche Turner holen WM-Bronze

Rotterdam - Die deutsche MännerMannschaft hat bei der Turn-Weltmeisterschaft eine große Überraschung geschafft und wie vor drei Jahren in Stuttgart die Bronzemedaille gewonnen. Auch ohne den verletzten Mehrkampf-Meister Marcel Nguyen erreichte die Riege um Fabian Hambüchen am Donnerstag 271,252 Punkte und musste sich nur den favorisierten Chinesen (274,997) und dem Olympia-Zweiten aus Japan (273,769) beugen. „Unglaublich, das kann nicht wahr sein. Die Mannschaftsleistung war einfach nur sagenhaft“, sagte Hambüchen.

Während den Deutschen in ihren 18 Übungen fast alles gelang, zeigten andere Favoriten-Teams wie die Russen oder Briten Fehler in Serie. Immer wieder klatschten sich die Deutschen nach einer gelungenen Übung ab und feuerten sich an. Schon zu Beginn lieferten die Deutschen an den Ringen und im Sprung hervorragende Leistungen ab und blieben völlig fehlerlos. Zur Überraschung der rund 5000 Zuschauer lag die deutsche Riege damit nach zwei Disziplinen sogar in Führung.

Am Ende wurde es der dritte Rang, noch vor der Siegerehrung bildeten die Deutschen einen Kreis und tanzten ausgelassen.WM ROTTERDAM] „Noch nie waren wir so nah dran an Chinesen und Japanern – und das ohne unseren Meister. In diesem Team steckt ein Riesenpotenzial“, sagte DTB-Präsident Rainer Brechtken. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar