Sport : Deutscher Arzt offenbar Fuentes’ Komplize

-

Berlin - Der spanische Arzt Eufemiano Fuentes, mutmaßlicher Kopf eines Dopingnetzwerks, hatte wohl einen deutschen Komplizen. Die Göttinger Staatsanwaltschaft und das Bundeskriminalamt (BKA) ermitteln gegen einen Göttinger Arzt wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz. Er soll Fuentes’ Netzwerk mit illegalen Substanzen versorgt haben. Laut BKA waren am Mittwoch zeitgleich in Niedersachsen und Thüringen das Wohnhaus sowie der Arbeitsplatz des Krankenhausarztes durchsucht worden. Dabei stellten die Ermittler umfangreiche Beweismittel sicher. Nach Informationen des Rundfunks Berlin Brandenburg soll es sich bei dem Beschuldigten um den niedersächsischen Anästhesisten Markus Choina handeln, Chefarzt an der Helios-Klinik in Bleicherode. Choina soll unter anderem das Präparat „Synacthen“, das die Produktion von Kortison im Körper stimuliert, nach Spanien geliefert haben. Er wurde zunächst beurlaubt. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar