• Deutscher Olympischer Sportbund: Vorstandschef Michael Vesper hört Ende des Jahres auf

Deutscher Olympischer Sportbund : Vorstandschef Michael Vesper hört Ende des Jahres auf

Der Vorstandsvorsitzende des DOSB erreicht in diesem Jahr die Altersgrenze von 65 Jahren und scheidet Ende 2017 aus seinem Amt aus.

Michael Vesper (r.) hört Ende 2017 als DOSB-Vorstandsvorsitzender auf.
Michael Vesper (r.) hört Ende 2017 als DOSB-Vorstandsvorsitzender auf.Foto: Michael Kappeler/dpa

Vorstandschef Michael Vesper verlässt den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) Ende 2017. Der 64-Jährige werde mit seinem Geburtstag im April die Altersgrenze von 65 Jahren erreichen und daher planmäßig ausscheiden, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Wer sein Nachfolger als DOSB-Vorstandsvorsitzender wird, ist nach Angaben von Hörmann noch unklar. „Da haben wir ja noch ein bisschen Zeit“, sagte er.

Chef de Mission des deutschen Teams für die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang wird der Vorstand Leistungssport Dirk Schimmelpfennig, wie der DOSB am Dienstag mitteilte. Er folgt in dieser Position auf Vesper, der das deutsche Team bei den Spielen in Rio de Janeiro zuletzt 2016 angeführt hatte. „Wir wollen durch unser Auftreten und unsere Erfolge die Menschen in Deutschland begeistern“, sagte Schimmelpfennig zu den Zielen für die Spiele im kommenden Jahr. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar