Sport : Deutscher Sport erhält mehr Geld

Berlin - Der deutsche Spitzensport soll 2013 überraschend drei Millionen Euro mehr erhalten, als in ersten Entwürfen des Bundesinnenministeriums (BMI) vorgesehen war. Nach Abschluss der Haushaltsberatungen wird das BMI seine Ausgaben auf 132,1 Millionen Euro steigern. Die Abstimmung über den Einzelplan des BMI findet am Dienstag im Bundestag statt. Die Mehrmittel seien dringend erforderlich, „um den deutschen Leistungssport bei steigenden Kosten, einem immer dichteren Wettkampfkalender und wachsender internationaler Konkurrenz die Möglichkeit zu geben, wettbewerbsfähig zu bleiben“, sagte Michael Vesper, Generalsekretär des Deutschen Olympischen Sport-Bundes (DOSB). Das zusätzliche Geld wird den Olympiastützpunkten und Bundesleistungszentren zur Verfügung gestellt und für Lehrgänge der Spitzensportler sowie Bau und Sanierung von Sportstätten genutzt. Die Grünen kritisierten, dass die Streichungen in der Trainer-Finanzierung nicht aufgehoben wurden. Eine ursprünglich dafür vorgesehene Million Euro war zur Ausgleichung des Finanzierungslochs der Nationalen Anti- Doping-Agentur verwendet worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben