Deutscher Titelträger : Die BR Volleys sind Meister der Moral

Die BR Volleys sind Deutscher Meister dank ihrer mentalen Stärke. Doch Friedrichshafen ist wieder näher rangekommen an die Berliner. Ein Kommentar.

von
In Friedrichshafen feiern die Berliner am liebsten, deshalb schwangen sie sich noch zu einem großen Kraftakt auf.
In Friedrichshafen feiern die Berliner am liebsten, deshalb schwangen sie sich noch zu einem großen Kraftakt auf.Foto: dpa

Sie haben es doch noch geschafft. Auf den letzten Drücker haben die BR Volleys erreicht, was auch Manager Kaweh Niroomand immer als großes Ziel ausgegeben hatte: den deutschen Meistertitel zu verteidigen. Gelungen ist es den Berlinern nach einem großen Kraftakt, im allerletzten Spiel der Saison. Und in einem Duell, in das sie mit Nachteilen gegangen waren. Die zahlreichen aufreibenden Spiele in der Champions League sowie das Final Four in Rom, das nach dem ersten Play-off-Finalspiel stattfand, waren kräftezehrend – körperlich und mental. Dass die Mannschaft all die Belastungen wegsteckte und den Rivalen aus Friedrichshafen bezwang, spricht für die besondere Moral der Berliner.

Sieg des Willens

Es war also vor allem ein Sieg des Willens. Schließlich schien es in dieser Saison, als würden die Volleys mit der Mannschaft des cleveren Trainers Vital Heynen gar nicht klarkommen. Von den ersten fünf Partien gegen Friedrichshafen verloren sie nämlich – alle fünf. Darunter so wichtige wie das Pokalendspiel und das erste Play-off-Finalspiel. Doch in den letzten beiden Spielen, als es darauf ankam und sie bereits extrem unter Druck standen, setzten sie sich durch. So wahrten die Berliner überdies ihren Nimbus, immer dann am besten zu sein, wenn es wirklich zählt.

Weitere Titel werden schwer

Mit zwei Siegen aus sieben Spielen gegen Friedrichshafen haben die Volleys diese international so beeindruckende und national mit einigen Durchhängern versehene Saison veredelt. Allerdings ist ihnen Heynen mit seiner jungen Mannschaft sehr auf die Pelle gerückt. Wollen die Berliner auch in der nächsten Saison gegen die Friedrichshafener bestehen, müssen sie weiter kreativ sein. Bei den Transfers und bei der Art, wie sie Volleyball spielen wollen. Denn nicht nur der VfB Friedrichshafen, sondern auch die sehr talentierten United Volleys Rhein- Main werden die Berliner herausfordern. Der Meistertitel 2017 ist nur ein Vorgeschmack darauf, wie schwer es für die Berliner wird, weitere Titel zu holen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben