Deutschland - Brasilien : Spannend, aber torlos zum Auftakt

Die deutsche Frauen-Nationalelf hält zum Auftakt des olympischen Fußballturniers ein 0:0 gegen Brasilien. Hier das Spiel, Spielzug für Spielzug aus unserem Live-Ticker.

Mathias Klappenbach

Die gute Torfrau Nadine Angerer und ein bisschen Glück retteten am Ende das Unentschieden gegen die spielstarken und teilweise harten Brasilianerinnen. Doch auch die Deutschen hatten einige gute Chancen und können mit dem Turnierauftakt zufrieden sein. Ob die deutsche Mannschaft, die bei Olympia 2000 und 2004 Bronze gewann,  weiterkommt, könnte sich schon am Samstag entscheiden. Dann heißt der Gegner Nigeria. Wieder um 11 Uhr, und natürlich auch wieder hier im Live-Ticker. Bis dann!

90. +2 Abpfiff. Der Weltmeister und der Vize-Weltmeister trennen sich im ersten Gruppenspiel 0:0. Trotz des Ergebnisses war es ein tolles Fußballspiel. 

90. Zwei Minuten Nachspielzeit.

87. Brasilien hätte ein Tor verdient. Das 0:0 wäre für Deutschland ein gutes Ergebnis.

84. Eine spannende Schlussphase beginnt. Marta taucht frei vor dem Tor auf. Doch Angerer hält souverän.

76. Auch Brasilien wechselt. Pretinha ersetzt Cristiane. 

74. Immer wieder Marta, die im letzten Moment abgedrängt wird.

72. Wer hat mehr Kraft? Brasilien lässt derzeit den Ball und die deutschen Spielerinnen laufen.

70. Birgit Prinz wird jetzt noch mehr in die Spitze gehen und sich anstelle von Smisek mit den hart spielenden Verteidigerinnen Brasiliens auseinandersetzen.

68. Doppelter Wechsel bei Deutschland. Behringer und Smisek gehen, für sie kommen Fatmire Bajramaj und Célia Okoyino da Mbabi. 

67. Linda Bresonik verliert am eigenen Strafraum den Ball, der Fehler bleibt aber ohne Folgen.

66. Brasilien macht jetzt richtig Druck. Silvia Neid wird wohl gleich wechseln.  

63. Das Spiel ist jetzt absolut hochklassig - und hochspannend. Die Brasilianerinnen versuchen es mit langen Pässen in die Spitze auf Marta, die einmal mehr knapp scheitert.

61. Pfosten! Renata Costa bringt nach einer Ecke beinahe Brasilien in Führung. Wer schießt hier das erste Tor?

59. Toller Pass aus dem Mittelfeld von Prinz auf Smisek. Die hebt den Ball an Torfrau Andreia vorbei, aber auch am Tor.

57. Man merkt, das beide Mannschaften unbedingt gewinnen wollen. Das Spiel wird intensiver.

55. Kerstin Garefrekes kommt nach einer Ecke zum Kopfball - ein Meter vorbei.

53. Gefährliche Flanke von Brasilien. Sie streicht knapp am Winkel vorbei. Da hätte Angerer keine Chance gehabt.

51. Unsicherheit in der deutschen Abwehr. Torfrau Nadine Angerer hat den Ball als Erste und gerät mit Daniela aneinander. Es ist Feuer im Spiel.

48. Gute Gelegenheit für Birgit Prinz. Sie jagt den Ball aber mit links links vorbei. 

47. Unter den Zuschauern sind auch einige Stars der Männer wie Ronaldinho und Diego. Der Bremer wird aber ebenso wie der Schalker Rafinha wohl gar nicht bei Olympia spielen dürfen. Der Internationale Sportgerichtshof Casd hat soeben entschieden, dass für die Vereine keine Abstellungspflicht für Olympia besteht. Sie können nun ihre gegen den Willen der Klubs abgereisten Spieler zurückbeordern. 

46. Los geht's. Die zweite Halbzeit hat begonnen.

Die Deutschen kamen oft über die Außenpositionen, in der Mitte lief nicht so viel über die Regisseurin Renate Lingor. Die Brasilianerinnen wussten sich oft nur mit Fouls zu helfen, Spielführerin Tania sah nach einem Foul an Prinz bereits die Gelbe Karte.  

Das Unentschieden geht bisher in Ordnung. Nach der starken Anfangsviertelstunde der Brasilianerinnen kamen die Deutschen immer besser ins Spiel. Mit ein bisschen Glück hätten sie bei den Chancen von Smisek und Prinz auch in Führung gehen können. In der zweiten Halbzeit wird auch die körperliche Verfassung bei stickigen 35 Grad im Schatten entscheiden. Mit Atemschutz wird aber trotz der schlechten Luft keine Spielerin aus der Kabine kommen. 

45+1. Halbzeit. Die Spielerinnen werden sich auf die gekühlten Kabinen freuen.

45. Eine Minute wird nachgespielt.

42. Knapp daneben. Birgit Prinz kommt auf der linken Seite im Strafraum an den Ball und zielt ganz knapp mit rechts am langen Pfosten vorbei. 

39. Eher unauffällig spielt bei den Brasilianerinnen bisher Cristiane, die auch schon bei Turbine Potsdam unter Vertrag stand.

33. Behringer zieht einfach mal aus 35 Metern ab. Nicht ungefährlich. 

27. Die Deutschen werden gefährlicher. Eine Serie von Eckstößen und Freistößen ist Ausdruck der jetzt wachsenden Dominanz. Noch springt aber nichts dabei raus.

24. Ein Punkt wäre zum Auftakt sicher zufriedenstellend. Schließlich sind mit Nigeria, der stärksten Mannschaft Afrikas, und Nordkorea noch zwei sehr gute Mannschaften in der besten Gruppe des Turniers.

19. Smisek ist heute die einzige deutsche Spitze. Birgit Prinz kommt mehr aus dem Mittelfeld. Conny Pohlers fehlt ja verletzt.

18. Das war knapp. Sandra Smisek köpft nach einer Flanke von Melanie Behringer völlig freistehend aus sechs Metern auf die Latte. Da ist sie nicht richtig hinter den Ball gekommen. 

16. Das deutsche Spiel in die Spitze will noch nicht klappen. Die Mannschaft von Trainerin Silvia Neid zieht sich sich weit zurück und wartet erst einmal ab. So hat sie es auch im WM-Finale gemacht, das Deutschland 2:0 gewonnen hat.

14. Die Hitze scheint bisher kein Problem für die Deutschen zu sein. Ungewohnt ist sie auch eher für Marta, die in Schweden bei Umea spielt. 200 Kilometer südlich vom Polarkreis ist es sehr kalt. 

12. Tolles Dribbling von Weltfußballerin Marta auf der linken Seite. Ihre scharfe Flanke stiftet aber nur kurz Verwirrung in der deutschen Abwehr.

9. Dafür herrscht gute Stimmung. Schon wenn es droht, gefährlich zu werden, raunen die ungefähr 10 000 Zuschauer gleich auf.

8. Die Bedingungen sind nicht leicht für die Spielerinnen in Shenyang. Es ist heiß, zudem ist der Rasen alles andere als gut in Schuss. 

7. Jetzt die Deutschen. Nach einer Flanke von Kerstin Garefrekes von der rechten Seite kommt aber keine Mitspielerin an den Ball. 

5. Und die erste Chance für die Südamerikannerinnen. Torfrau Nadine Angerer pariert aber den Kopfball. Danach wird sie von zwei Gegnerinnen bedrängt, hat den Ball aber sicher. Die Situation beruhigt sich schnell.

3. Die Brasilianerinnen versuchen, gleich nach vorne zu spielen. Der erste gute Angriff endet aber mit einer Abseitsstellung.

1. Minute Ein profaner Pfiff des Schiedsrichters eröffnet die Olympischen Spiele 2008. Zeitgleich spielen in Tianjin Argentinien und Kanada sowie in Qinhuangdao Japan und Neuseeland.. 

Anpfiff schon vor der Eröffnungsfeier: Heute um 11 Uhr deutscher Zeit treten die deutschen Fußballerinnen in ihrem ersten Vorrundenspiel gegen Brasilien an. Willkommen zum Live-Ticker auf Tagesspiegel Online.

Es ist das Spiel zweier Gold-Favoriten: Weltmeister Deutschland gegen Vize-Weltmeister Brasilien. Angepfiffen wird in Shenyang, 700 Kilometer von Peking entfernt.

Die Fußballerinnen und Fußballer spielen heute schon, denn sie brauchen anders als Hand- oder Basketballer längere Pausen zwischen ihren Spielen und kämen sonst mit dem Programm nicht durch.

Die deutschen Fußball-Männer haben sich nicht für Olympia qualifiziert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben