Sport : DEUTSCHLAND – PORTUGAL

Gruppe B, Arena Lemberg, 20.45 Uhr, live in der ARD.

Sollte die deutsche Mannschaft mit einem Sieg in das Turnier starten, wäre dies ein gutes Omen: Bei seinen bisherigen drei EM-Titeln gewann Deutschland immer das erste Spiel. Insgesamt gab es bei zehn Endrunden-Teilnahmen fünf Siege und fünf Unentschieden, aber noch keine Niederlage zum Turnierstart. Die Fallhöhe sei ohnehin „sehr hoch“, sagt Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Wieder mal ein zweiter Platz oder das Ausscheiden in der Vorrunde wäre der Öffentlichkeit nur schwer zu vermitteln – auch wenn Bundestrainer Joachim Löw auf jeden Fall bleiben soll, um seine junge Mannschaft weiterzuentwickeln. Die Stimmung beim Gegner ist ungleich schlechter. Die Vorbereitung der Portugiesen verlief völlig unbefriedigend. Es gab keinen Sieg in den Tests gegen Mazedonien (0:0) und die Türkei (1:3) – dafür aber jede Menge Kritik. In Portugal wird auch der ausschweifende Lebensstil der Stars angeprangert, eine Übernachtung der Mannschaft kostet nach Medienberichten 33 174 Euro. Die Regierung im ärmsten Land Westeuropas sah sich zu der Mitteilung veranlasst, von dem Staat, der Gehälter und Sozialleistungen kürzt, gebe es nur einen kleinen Zuschuss. Und überhaupt: Das Team werde „sicher anmutige Leistungen zeigen“.

Schiedsrichter: Stéphane Lannoy (Frankreich)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben