Deutschland-Rallye : Erneuter Unfall von Ogier

Weltmeister Sébastien Ogier hat durch seinen zweiten Unfall bei der Rallye Deutschland innerhalb weniger Stunden erneut einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Nach einem Fahrfehler schied der Franzose in der zweiten Wertungsprüfung am Samstag aus. Er und sein Beifahrer Julien Ingrassia überstanden den Unfall unbeschadet, sein VW Polo R WRC wurde hingegen stark beschädigt. Der WM-Führende musste aufgeben und möchte sich auf die sogenannte Power Stage am Sonntagmittag konzentrieren, um dort noch ein paar Bonuspunkte holen zu können.

Die Prüfung wurde nach dem Unfall abgebrochen. An der Spitze baute Ogiers finnischer Teamkollege Jari-Matti Latvala seinen Vorsprung an der Spitze nach sieben von 18 Prüfungen auf 40,2 Sekunden auf den Briten Kros Meeke im Citroen DS3 WRC aus. Ogier war schon am Freitagabend in Führung liegend in der letzten Prüfung des Tages verunglückt und hatte damit seine Siegchancen vertan. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben