Sport : Deutschlands Faustballer werden bei der WM im eigenen Land nur Dritter

Oldenburg - Gastgeber Deutschland hat bei der Faustball-Weltmeisterschaft den dritten Platz belegt. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich der neunmalige Weltmeister in Oldenburg vor 8000 Zuschauern mit 3:1 Sätzen gegen die Schweiz durch. Der 20:18, 17:20, 20:14, 20:11-Erfolg gegen den Europameister war für das Team von Bundestrainer Olaf Neuenfeld ein kleiner Trost für die 0:3-Niederlage im Halbfinale gegen Österreich. Dadurch hatten die Deutschen erstmals in der WM-Geschichte das Endspiel verpasst. Während des Turniers in Oldenburg, Stade, Braunschweig und Wildeshausen vor insgesamt 28 000 Fans erwiesen sich Titelverteidiger Brasilien und World-Games-Sieger Österreich als stärker. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar