DFB-Pokal der Frauen : Turbine Potsdam und VfL Wolfsburg im Finale

Turbine Potsdam und dem VfL Wolfsburg stehen im DFB-Pokalfinale der Frauen. Die Wolfsburgerinnen gewannen am Mittwoch gegen den SC Freiburg in der Verlängerung 4:2, Potsdam setzte sich beim Titelverteidiger aus Frankfurt mit 2:1 durch.

Spielerinnen von Potsdam freuen sich über das 1:0 durch Asano Nagasato (4.v.r. verdeckt).
Spielerinnen von Potsdam freuen sich über das 1:0 durch Asano Nagasato (4.v.r. verdeckt).Foto: dpa

In Freiburg traf in der regulären Spielzeit nur Nilla Fischer (48. Minute) für den Champions-League-Sieger und deutschen Meister. In der Verlängerung erzielten Yuki Ogimi (105.), die nach ihrer Rot-Sperre in der Champions League ins Team zurückgekehrte, Caroline Hansen (107.) und Anna Blässe (120.) die weiteren Treffer.

Der Ausgleich durch Jenista Clark (60.) und das Anschlusstor von Anja Hegauer (112.) waren zu wenig für die Gastgeber. Freiburgs Torhüterin Laura Benkarth parierte in der 111. Minute einen Handelfmeter von Lina Magull. Clark sah für das Handspiel gelb-rot.

Bei teils sehr widrigen Witterungsbedingungen hatten zuvor in Frankfurt Asano Nagasato (43. Minute) und Genoveva Anonma (55.) für den Erfolg der Mannschaft von Turbine-Trainer Bernd Schröder gesorgt. Veronica Boquete (86.) erzielte den Anschlusstreffer, der dem neunfachen Champion aus Hessen nicht mehr für den 14. Einzug ins Endspiel reichte. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar