DFB-Pokal : Fürth, Mainz und Bielefeld siegen

Die SpVgg Greuther Fürth und Arminia Bielefeld haben durch Siege gegen Darmstadt und den Landesligisten SV Seligenporten die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht.

Arminia
Seligenporten: Die Mannschaft von Arminia Bielefeld jubelt nach dem Treffer von von Arthur Wichniarek. -Foto: dpa

Darmstadt/SeligenportenTrainer Bruno Labbadia hat mit dem Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth die Auftakthürde im DFB-Pokal bei seinem Ex-Club SV Darmstadt 98 überwunden. Die Gäste feierten im Stadion am Böllenfalltor einen 3:1 (1:0)-Erfolg über den Oberligisten. Die Treffer für die Fürther erzielten vor 5400 Zuschauern Bernd Nehrig (25. und 76.) und Stefan Maierhofer in der Nachspielzeit (90+2). Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Rudolph Hübner (67.) erzielt. Der Darmstädter sah gleich nach seinem überschwänglichen Torjubel allerdings wegen unsportlichen Verhaltens die Gelb-Rote Karte.

Ohne Glanz hat Bundesligist Arminia Bielefeld unterdessen die Pflichtaufgabe beim bayerischen Landesligisten SV Seligenporten gelöst und steht damit ebenfalls in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Vor 4500 Zuschauern besiegten die Ostwestfalen den oberpfälzischen Provinzklub mit 2:0 (1:0) und taten dabei nicht mehr als unbedingt nötig. Die Treffer für die Elf von Trainer Ernst Middendorp erzielten Artur Wichniarek (20. Minute) und Jonas Kamper mit einem Joker-Tor (78.).

Die Bewährungsprobe nach dem Bundesliga-Abstieg bestanden hat derweil auch der FSV Mainz 05. In der ersten DFB-Pokalrunde besiegte das Team von Trainer Jürgen Klopp den Südwest-Oberligisten Wormatia Worms mit 6:1 (1:1). Milorad Pekovic (22.) Markus Feulner (47.) Petr Ruman (54., 73.), Francis Laurent (89.) und Daniel Gunkel (90. Foulelfmeter) trafen für die Mainzer. Mathias Gutzler (45.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Amateure. Der Viertligist spielte ab der 35. Minute nach Rot für Sven Bopp (24.,
grobes Foulspiel) und Gelbrot für Christian Bolm (35., Schwalbe) nur noch zu Neunt. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben