DFB-Pokal : Fürth und Hoffenheim kommen weiter

Hoffenheim steht zum dritten Mal in Folge im Viertelfinale des DFB-Pokals. Auch Fürth kommt weiter.

Greuther Fürth hat das Pokal-Viertelfinale erreicht. Durch ein Kopfballtor von Edgar Prib, der zuletzt durch seinen spektakulären Fehlschuss gegen Eintracht Frankfurt Berühmtheit erlangte, gewann der Zweitligist das 254. fränkische Derby beim Bundesligisten 1. FC Nürnberg verdient mit 1:0 (1:0). Dabei mussten die Fürther vor 48 548 Zuschauern nach Gelb-Rot für Bernd Nehrig die letzten 23 Minuten zu zehnt spielen.

In Sinsheim setzte sich die TSG Hoffenheim vor nur 10 375 Zuschauern mit 2:1 (1:1) gegen den FC Augsburg durch. Die Treffer für die Gastgeber erzielten Sejad Salihovic und Vedad Ibisevic, Torsten Oehrl hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben