Sport : DFB-Pokal: Hertha trifft auf Lautern

Berlin - Der Erfolg für Hertha BSC in der zweiten Runde des DFB-Pokals ist noch frisch. Unter der Woche konnte der Berliner Bundesligist sich beim Viertligisten Rot-Weiss Essen durchsetzen, im Achtelfinale kommt es nun am 20. oder 21. Dezember zu einem Duell auf Augenhöhe. Im Olympiastadion empfängt Hertha den 1. FC Kaiserslautern. Dies ergab gestern die Auslosung. „Mit Kaiserslautern als Gegner sind wir sehr zufrieden. Wir sind vor allem froh und glücklich, endlich wieder ein Heimspiel im Pokal zu haben“, sagte Manager Michael Preetz. Das bisher letzte Mal Heimrecht hatten die Berliner vor sechs Jahren. Zuletzt hatte Hertha 14 Mal im Pokal auswärts antreten müssen.

Die Reaktionen der Berliner auf das Heimlos fielen euphorisch aus. „Wir haben einen Traum. Zu Hause, mit hoffentlich 70 000 Fans im Rücken, wollen wir uns weiter an unser Ziel heranarbeiten“, sagte Trainer Markus Babbel mit Blick aufs Pokalfinale in Berlin. „Wichtiger als der Gegner ist für unsere Fans, dass wir endlich wieder mal hier spielen“, sagte auch Stürmer Pierre-Michel Lasogga.

In den weiteren Spielen kommt es zu interessanten Duellen. Rekordgewinner Bayern München muss beim VfL Bochum antreten. Borussia Mönchengladbach empfängt Pokalverteidiger FC Schalke 04 und der momentane Zweitligaspitzenreiter Fortuna Düsseldorf trifft auf den Deutschen Meister Borussia Dortmund. Regionalligist Holstein Kiel freut sich auf ein lukratives Heimspiel gegen den FSV Mainz 05. Zudem kommt es zum Frankenderby zwischen dem 1. FC Nürnberg und der Spielvereinigung Greuther Fürth. miro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben