DFB-Pokal : Kaiserslautern siegt klar gegen Wilhelmshaven

Mit zwei Treffern des schwedischen Neuzugangs Björn Runström siegte Zweitligist 1. FC Kaiserslautern in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den SV Wilhelmshaven. Die Partie war bereits nach 30 Minuten mit dem Stand von 3:0 entschieden.

WilhelmshavenDer 1. FC Kaiserslautern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und souverän die zweite Runde erreicht. Im Erstrundenspiel siegte der Fußball-Zweitligist klar mit 4:0 (3:0) beim SV Wilhelmshaven. Die Hoffnungen des norddeutschen Oberligaclubs auf eine Pokal-Sensation waren nach 30 Minuten beendet. Steffen Bohl (28.), Moussa Ouattara (30.) und der schwedische Zugang Björn Runström (36./71.) erzielten vor 5500 Zuschauern die Tore für das Team von Trainer Kjetil Andre Rekdal.

Der norwegische Coach musste allerdings lange Zeit auf eine durchdachte Aktion seiner Mannschaft warten. In der Anfangsphase diktierte der forsch aufspielende Regionalliga-Absteiger das Geschehen. Erst ein direkt verwandelter Freistoß von Bohl brachte mehr Sicherheit in das Pfälzer Spiel. Auch das zweite Tor resultierte aus einer Standardsituation. Verteidiger Ouattara war nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle.

Der Doppelschlag führte zu einem Knacks bei den Amateuren. Kaiserslautern kontrollierte im zweiten Abschnitt die Partie nach Belieben. Der agile Runström verpasste dabei einen noch höheren Sieg. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar