DFB-Schiedsrichter : Bei WM "nicht zufriedenstellend"

Die DFB-Schiedsrichterkommission hat den Referees bei der Fußball-WM in Brasilien ein sehr schlechtes Zeugnis ausgestellt.

Ein schlechtes Zeugnis für die deutschen Schiedsrichter beim WM-Turnier in Brasilien. „Die Leistungen der Schiedsrichter während des Turniers waren nicht zufriedenstellend“, unterstrich der Chef der DFB-Schiedsrichterkommission, Herbert Fandel, am Donnerstag in Grassau am Chiemsee. Die Unparteiischen hätten insgesamt zu viele klare Vergehen nicht geahndet und seien dadurch in vielen Matches mit Schuld am ruppigen Spiel gewesen. Ex-Schiedsrichter Hellmuth Krug monierte, dass während des Turniers nicht an der Linie nachgebessert wurde. Ob es eine FIFA-Anweisung dafür gab, darüber wollten Fandel und Krug nicht spekulieren. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben