DFB-Sportgericht : 15 000 Euro Strafe für FC Bayern

Rekordmeister FC Bayern München ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in drei Fällen unsportlichen Verhaltens zu einer Geldstrafe in Höhe von 15 000 Euro verurteilt worden.

Das teilte der DFB am Mittwoch in Frankfurt/Main mit. Der Club stimmte dem Urteil zu, es ist damit rechtskräftig. Bei den Bundesliga-Spielen bei Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und Eintracht Braunschweig waren vergangene Saison im Zuschauerblock der Münchner Rauchbomben abgebrannt worden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben