DFL : Hertha erhält Lizenz

Die DFL hat heute die Entscheidung über die Lizenzvergabe für die Spielzeit 2013/2014 an die Vereine übersendet. Hertha BSC hat einen positiven Bescheid erhalten.

Auf der Basis der Planungen und des eingereichten Antrages hat Hertha BSC die Lizenz für die kommende Saison unter Auflagen erhalten. „Wir freuen uns sehr, dass die DFL unserem Antrag gefolgt ist und Hertha BSC die Lizenz für die Saison 2013/14 erteilt hat“, sagt Herthas Geschäftsführer Ingo Schiller. „Die damit verbundenen Auflagen werden wir wie in der Vergangenheit gewissenhaft erfüllen. Mein ausdrücklicher Dank gilt unseren Partnern sowie den Kolleginnen und Kollegen auf der Geschäftsstelle, die alle gemeinsam daran mitgewirkt haben, dieses positive Ergebnis für Hertha BSC zu erreichen.“

Für den Fall des Aufstiegs plant Hertha mit einem Etat von rund 63 Millionen Euro für die neue Spielzeit. Das entspräche in etwa den Werten, mit denen der Verein die Bundesligasaison 2011/12 angegangen war. Der größte Zugewinn für eine Bundesligasaison würde aus dem neuen Fernsehvertrag resultieren. Statt durchschnittlich 412 Millionen Euro wie bisher, zahlt das Fernsehen für die neue Spielzeit 560 Millionen Euro. Auf Hertha könnten im Aufstiegsfall rund 21 Millionen Euro entfallen. Das hängt davon ab, welche Vereine mitaufsteigen und welche Erstligisten absteigen. Das TV-Geld wird nach einer Fünfjahreswertung aufgeschlüsselt. Hier kosten Hertha die Abstieg 2010 und 2012 bares Geld. Beispielsweise Kaiserslautern oder Köln als Mitaufsteiger stünden besser da. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar