DHB : Hanning will nicht Präsident werden

Gut eine Woche nach dem Rücktritt von Bernhard Bauer hat Bob Hanning Ambitionen auf die Nachfolge als Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB) von sich gewiesen.

„Ich gehöre genau auf die Position, auf der ich jetzt bin. Dafür bin ich auch gewählt worden. Ich bin als Präsident völlig ungeeignet“, sagte der Vizepräsident Leistungssport am Mittwoch in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Zugleich bedauerte er die Demission Bauers. Dieser sei nach seiner Überzeugung der richtige Mann auf der Position gewesen. Zugleich sieht Hanning keinen Grund, selbst zurückzutreten. „Ich bleibe auf jeden Fall Vizepräsident Leistungssport.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben