DHB : Kai Häfner fällt für Handball-Supercup aus

Die deutschen Handballer müssen beim Supercup in Bremen und Hamburg einen weiteren Ausfall verkraften.

Rückraumspieler Kai Häfner vom Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten erlitt im Abschlusstraining einen Muskelabriss am linken Beckenkamm und fällt für das Vier-Nationen-Turnier aus. Das teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Freitag wenige Stunden vor dem Auftaktspiel in Bremen gegen Schweden mit. Nach dem Flensburger Holger Gandorf ist Häfner der zweite Linkshänder, der wegen Verletzung fehlt.

Häfner war am Freitag im „Zentrum für moderne Diagnostik“ untersucht worden. „Die Verletzung kann konservativ behandelt werden, aber ein Einsatz an diesem Wochenende ist ausgeschlossen“, sagte Mannschaftsarzt Prof. Dr. Kurt Steuer. „Im rechten Rückraum ist eine Alternative weggefallen. Da müssen wir jetzt noch besser mit den Kräften haushalten“, meinte Bundestrainer Martin Heuberger. Ihm stehen auf dieser Position in den Partien gegen Schweden sowie am Samstag und Sonntag in Hamburg gegen Ägypten und Polen nur Steffen Weinhold (Flensburg) und Adrian Pfahl (Hamburg) zur Verfügung. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben