DHB-Pokal : Kiel zieht ins Achtelfinale ein

Handball-Meister THW Kiel hat die zweite Runde im DHB-Pokal mühelos geschafft.

Das Team von Trainer Alfred Gislason bezwang am Dienstagabend in heimischer Halle den Bundesliga-Rivalen TBV Lemgo mit 32:20 (17:8) und revanchierte sich damit für die 21:27-Pleite bei den Ostwestfalen zum Saisonauftakt in der Liga. Neben dem deutschen Rekordmeister sind auch der VfL Gummersbach und der Zweitliga-Tabellenführer SC DHfK Leipzig in das Achtelfinale eingezogen.

Gummersbach bezwang den Zweitligisten SG BBM Bietigheim mit 33:27 (16:8). Leipzig setzte sich gegen den Ligarivalen TV 05/07 Hüttenberg ebenso ungefährdet mit 25:18 (8:6) durch. Die Runde der besten 16 ist für den 17. Dezember terminiert. Die Auslosung findet am 29. Oktober statt.

Auch ohne Filip Jicha, Rasmus Lauge und Aron Palmarsson stellten die Kieler in der Partie zweier ehemaliger Pokalsieger die Weichen frühzeitig auf Sieg. Patrick Wiencek war mit fünf Treffern der erfolgreichste Werfer beim Meister, Marcel Niemeyer (6) traf für die insgesamt chancenlosen Gäste am häufigsten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar