Sport : Diät-Kurs mit Homer Simpson

Philipp Köster

Die amerikanische Fernsehserie „Simpsons“ hat sich im Laufe ihrer knapp 400 Folgen schon ziemlich oft mit Sport beschäftigt. In Folge 154 wird Homer zum Schwergewichtsboxer, weil er auch härteste Schläge gegen den Kopf absorbieren kann. In Folge 51 engagiert der schurkische Kernkraftwerksbesitzer Mr. Burns Profi-Spieler, um im Softballspiel gegen ein rivalisierendes Kernkraftwerk zu gewinnen. Und in Folge 209 verhökert Homer gefälschte Karten für den Super Bowl an seine Kollegen und Freunde.

Nur dem Fußball haben die Simpsons bislang die kalte Schulter gezeigt, eine einzige kümmerliche Folge beschäftigt sich mit Soccer. Darin besucht Homer in Springfield ein Spiel zwischen Portugal und Mexiko und wartet auf die ganz große Show. Allerdings wird in den ersten zehn Sekunden nur der Ball an der Mittellinie hin und her geschoben, was zwar den mexikanischen Kommentator in Aufregung versetzt, ansonsten aber recht bald für Stille im Stadion sorgt. Schließlich dröhnt Homer durchs Stadion: „Laaaangweilig“, die Partie endet in einem wüsten Handgemenge, vorne dabei ist Säufer Barney Gumble. Kurzum, das Verhältnis der Simpsons zum Fußball galt bislang als schwer gestört. Nun jedoch erfreut uns die Nachricht, dass Ronaldo, das brasilianische Pummelchen, im April einen Gastauftritt bei den Simpsons haben wird. Was wohl passieren wird? Homer und Ronaldo beim Diätkurs? Wird Homer dem Brasilianer eine seiner zahlreichen Freundinnen ausspannen? Die ersten Verlautbarungen hören sich weniger spannend an: Ronaldo soll Tochter Lisa Tricks beibringen. Wir hoffen stark, da kommt noch was nach. Sonst sitzen wir auch daheim vor dem Fernseher und rufen zehn Sekunden nach Beginn schon: „Laaaangweilig“.

schreibt an dieser Stelle im Wechsel mit Stefan Hermanns.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben