Sport : Dick Advocaat

Wie Gladbachs Trainer das Mainz-Spiel erlebt hat

-

Dass Dick Advocaat nach dem Spiel gegen Mainz blitzschnell aus dem StadionInnenraum verschwand, hatte nichts mit den Ereignissen der vergangenen Woche zu tun. Ein Familienvater aus Heidelberg, 46 Jahre alt, hatte im virtuellen Gästebuch des Gladbach-Profis Bernd Korzynietz angekündigt, Gladbachs Cheftrainer während des Spiels gegen Mainz mit Feuerwerkskörpern zu beschießen. Der geplante Anschlag wurde vereitelt, der Mann mit Stadionverbot belegt. Grund genug, sich an seinem Arbeitsplatz unwohl zu fühlen, hätte Advocaat angesichts der Umstände dennoch gehabt. So früh verschwunden war er dann wegen des späten Ausgleichs der Gäste.

Vor dem Spiel war Advocaat auch spät gekommen. Die Mainzer und Gladbacher Fußballer waren längst auf dem Rasen, als irgendwann auch der gedrungene Mann mit den glasigen Augen auftauchte. Dick Advocaat huschte an der Werbebande entlang zu seiner Trainerbank. Gerade so, als wolle er zu den zahllosen Fotografen und Kameraleuten sagen: Wenn ihr mich schon unentwegt knipsen und filmen wollt, strengt euch wenigstens ein bisschen an.

Die Fotografen umlagerten Advocaat für ein paar Minuten, der Niederländer ließ es ruhig über sich ergehen. Dann war die Sicht auf das Spielfeld frei – und Advocaat sah sich das Treiben seiner Fußballer zunächst mehr oder minder regungslos an. Zehn Minuten lang – bis zu dem Zeitpunkt, für den der verwirrte Mann aus Heidelberg seinen Anschlag angedroht hatte. Doch in der zehnten Minute geschah: nichts. Keine Rufe oder Pfiffe von den Rängen, keine auffallende Unruhe unter den Polizisten, dazu ein weiter ungerührter Dick Advocaat.

„Man sollte nicht zu viel darüber nachdenken“, sagt der frühere holländische Nationaltrainer über die Drohung, „man kann sowieso nichts dagegen machen.“ Also konzentrierte er sich ganz auf das Spiel. Immer häufiger sprang der 57-Jährige im Spielverlauf auf, lief an die Außenlinie, meckerte über Entscheidungen des Schiedsrichters und legte sich kurz vor der Pause auch mit dem vierten Offiziellen an. Der sonst unnahbare Stratege Dick Advocaat wirkte angeschlagen. Schon lange, bevor der Ausgleich fiel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar