Sport : DIE AUSLOSUNG

-

Rund 40 Lose lagen noch im Topf, als Barbara Rittner sagte: „Jetzt ziehe ich Julia Schruff .“ Sie griff in den Topf und musste lachen. Auf dem Los stand – Julia Schruff. Die Fedcup-Teamchefin hatte ihrer Spielerin bei der Auslosung der German Open in Berlin ein Erstrundenmatch gegen die Finnin Emma Laine beschert. Gewinnt Schruff, winkt ein Match gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Martina Hingis . Diese bekommt es bei ihrem Comeback in Berlin zunächst mit der Italinerin Flavia Panetta zu tun.

Aussichtsreichste deutsche Spielerin ist Anna-Lena Grönefeld , die an Nummer acht gesetzt ist und erst in der zweiten Runde eingreift. Dort könnte sie gegen Sandra Klösel spielen, die in der ersten Runde gegen die Kolumbianerin Catalina Castano antritt. Die 16-jährige Sabine Lisicki spielt gegen die Italienerin Mara Stanangelo. „Die kenne ich nicht“, sagte sie, und holte sich bei Barbara Rittner einige Informationen. Diese hatte bei der Auslosung auch noch gesagt: „Jetzt ziehe ich Martina Müller .“ Und zog – Martina Müller. Sie spielt gegen die Jill Craybas aus den USA. Neben den fünf Deutschen in der Hauptrunde mühten sich gestern noch sieben in der Qualifikation. „Jetzt können wir nur hoffen, dass es in der dritten Runde auch noch ein paar sind“, sagte Rittner. Ansonsten wunderte sie sich über ihre seltsamen Fähigkeiten beim Losen. ben

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben